Tennisclub Niederklein 1973 e.V.
Tennisclub Niederklein 1973 e.V.

News 2023

Dienstag, 05.12.2023

Nachstehend ein Bericht von Helmut Jüngst über das Doppelkopf-Turnier:

 

Im Vorfeld des Turniers bahnte sich anhand der Anmeldungen in der Tat ein neuer Teilnehmerrekord an. Leider kamen dann einige Erkrankungen und dann noch der Wetterumschwung hinzu, sodass mit 24 Teilnehmer letztendlich der Rekord vom letzten Turnier im Januar 2023 nur eingestellt wurde.

Selbstverständlich waren auch diesmal die üblichen Verdächtigen anwesend. Erfreulicherweise fand ein Bus mit 6 Insassen vom Golfclub Lauterbach den Weg ins Clubhaus. Dieser Bus war auf der Heimfahrt gespickt mit Preisen, denn jeder dieser Golffreunde von Helmut errang einen von vielen Preisen.

Gespielt wurde an 6 Tischen a 4 Spieler. Dies führte dazu, dass das Turnier zügig durchgeführt werden konnte und die Siegerehrung schon um 22:30 Uhr stattfand. Auch in diesem Jahr gewann die Hälfte aller Spieler einen Preis. Vor der eigentlichen Preisverleihung durch den Organisator Helmut Jüngst gab es zuerst noch 2 Sonderpreise:

1 Flasche Sekt für die weiteste Anreise und

1 Lütten Schnaps zum Trost und 1 Doppelkopfspiel für den Letzten in der Wertung (zum Üben für das nächste Turnier).

Die Vielfalt und Anzahl unserer Preise haben wir folgenden Sponsoren zu verdanken:

Getränkehandel Janik

Wurstlädchen Markus Botthof

Versicherungsbüro Raimund Nieschwitz

Fa. Preis, Fenster + Türen

Küchen Dörr

Gartenbetrieb K.-H. Langstroff

Gasthof zur Sonne Inh. Claudio Fink

-Mittwoch, 29.11.2023

In der 2. Dezember-Woche sind die Gebühren für nicht geleistete Arbeits-stunden, für Thekendienste, für Gastspieler und für das Jugend-training fällig. 

 

1. Jugendtraining

Das Jugendtraining konnte sowohl im Sommer, als auch in der Hallen-Saison wieder in vollem Umfang durchgeführt werden. Daher wird der Betrag in voller Höhe fällig: 55,00 EUR.

 

2. Arbeitseinsatz

Da sowohl im Frühjahr, als auch im Herbst jeweils genügend Gelegenheit zur Ableistung der 6 Arbeitsstunden bestand, werden für jede nicht geleistete Arbeitsstunde 10 EUR eingezogen.

 

3. Gastspieler

Pro Gastspieler und Tag  werden 5 Euro eingezogen.

 

4. Obwohl es coronabedingt keine Einschränkungen mehr gab und die Möglichkeit bestanden hätte, wenigstens einen Teil des Thekendienstes (z. B. bei Medenspielen) abzuleisten, haben wir beschlossen, noch einmal auf die 30 EUR für nicht geleistete Thekendienste zu verzichten. Im kommenden Jahr wird es eine Neuregelung geben. Näheres dazu in Kürze.

 

Laut den SEPA-Regelungen müssen die Mitglieder informiert werden, bevor Abbuchungen von deren Konto vorgenommen werden. Einzelheiten dazu können unter „Wichtiges / SEPA“ noch einmal nachgelesen werden.

 

Die fälligen Gebühren wurden aufgrund der vorliegenden Aufzeichnungen akribisch ermittelt. Falls jemand der Meinung ist, dass ein Betrag fälschlich abgebucht worden sein könnte, bitte keinesfalls den Einzug bei der Bank widerrufen, weil sonst 3 Euro Rückbelastungs-Gebühr berechnet werden. Eventuelle Unstimmigkeiten bitte direkt mit mir klären, telefonisch (06428/1782) oder per Mail (rainer.huhn@icloud.com). Vielen Dank.

Montag, 27.11.2023

Mit dem Doppelkopf-Turnier am Samstag sind die Veranstaltungen in diesem Jahr beendet. Alle Getränkevorräte werden zurückgegeben. Daher werde ich am Freitag die in den Getränke-Listen eingetragenen Beträge einziehen. Bei Rückfragen bitte Kontakt mit mir aufnehmen.  

Freitag, 10.11.2023

Wegen der Vielfalt der mit unserem 50-jährigen Jubiläum verbundenen Aufgaben mussten wir die Jahreshauptversammlung verschieben. In der letzten Vorstandssitzung wurde nunmehr ein Termin festgesetzt: Freitag, 24.11.2023 um 19 Uhr im Clubhaus. Die Einladungen mit der Tagesordnung sind inzwischen an alle Mitglieder verschickt worden. 

Donnerstag, 02.11.2023

Auch in diesem Jahr findet wieder das traditionelle Doppelkopf-Turnier statt.
Wann: Samstag, 25.11.2023 um 18:00 Uhr

 

Wo: Clubhaus

Startgeld:10 EUR

 

Das komplette Startgeld wird unter den 3 Erstplatzierten verteilt. Daneben können noch attraktive Sachpreise gewonnen werden. Essen und Getränke sind reichlich vorhanden.

 

Anmeldungen bitte ab sofort bei Helmut Jüngst Tel 06429/1799.

Einladung zur Herbstwanderung
 der Tennisclubs
Homberg, Kirtorf, Niederklein

Zum Saisonabschluss wollen wir mit Dir und
Deiner Familie die Homberger Geo Tour
erwandern.

Naturdenkmäler und Geologische Besonderheiten -
Interessante Stätten und Begebenheiten - Intakte
Naturlandschaften mit Hecken und Wäldchen - Weitgehendst
naturbelassene Graswege.
Eine Genießer-Tour für Jung und Alt!

Termin: Samstag, 28.10.2023
Start: 10:30 Uhr, in Homberg, Zum Hohen Berg 16

Auf halber Strecke erwartet uns ein kleiner Umtrunk.
Im Tennisheim in Homberg dann ein leckeres Essen. Mit frisch
Gezapftem und zünftiger Musik wollen wir den Tag gemeinsam
ausklingen lassen.

Anmeldung bis 21.10.2023 bei
Lothar Swoboda, 0163 6785401 oder
Steffen Schindler, 0173 3176014

Am 22.09.2023 ist unser langjähriges Mitglied Erna Koch an ihrem 86. Geburtstag verstorben. Wir bedanken uns für ihre jahrelange Treue zu unserem Verein. Es ist nicht allzulange her, da saß sie noch als Zuschauerin bei Medenspielen auf unserer Terrasse. Wir werden uns gerne an sie erinnern. 

Bei optimalen äußeren Bedingungen konnten wir am vergangenen Samstag das 50-jährige Jubiläum feiern. Die Festlichkeiten begannen mit einem Turnier der Ortsvereine. 8 Mannschaften traten nach Begrüßung durch Helmut Jüngst zum Tennis-Doppel, Torwandschießen und an der Dartscheibe gegeneinander an. Neben dem sportlichen Ringen stand der Spaß eindeutig im Vordergrund. Erst nach knapp 5 Stunden und viel vergossenem Schweiß standen die Sieger fest: Marius Grimmel und Sebastian Koch vom SV Fußballverein. Bei der durch Helmut vorgenommenen Siegerehrung gab es für alle Beteiligten Preise, so dass keine Mannschaft leer ausging. 

Zuvor hatte Erich Alber die Ehrengäste begrüßt. Sowohl Landrat Jens Womelsdorf, als auch Bürgermeister Christian Somogyi, Sportkreisvorsitzender Stefan Backhaus, Ortsvorsteherin Maria März und Tenniskreis-Vorsitzender Hans-Jürgen Schneider betonten in ihren Grußworten die Bedeutung der Vereine als Ankerpunkt in der Gemeinschaft und lobten das Engagement der Mitglieder über all die Jahre. Selbstverständlich waren sie nicht mit leeren Händen gekommen, sondern hatten neben den Glückwünschen auch Präsente mitgebracht. Manfred Gruß vom Gesangverein, Daniele Goldbach vom Verein „Gemeinsam für Niederklein“ und Lothar Swoboda vom befreundeten TC Homberg rundeten den Reigen der Gratulanten ab und würdigten das gute Miteinander der Vereine.

Ein Highlight war die Ehrung der anwesenden Gründungsmitglieder, die vor 50 Jahren den Grundstein für unseren Club gelegt haben. Erich Schlitt, Berthold Bickert und Wilfried Maus. Diesen Part übernahm Berti Dörrr.

Darüberhinaus wurden für langjährige Mitgliedschaft geehrt: Tobias Koch und Sebastian Klöckner für 25 Jahre und Bertri Dörr und Herbert Höpp für 40 Jahre. 

Den Abschluss dieses Blocks übernahm Stefan Backhaus. Im Namen des Landessportbundes überreichte er Helmut Jüngst und Rainer Huhn eine Ehrenurkunde für besondere Verdienste und langjährige ehrenamtliche Tätigkeit. Als zusätzliches Bonbon hatte er auch noch 2 Förderbescheide im Gepäck, die er bei der Gelegenheit an Rainer übergab.

Eine große Überraschung gab es dann noch ganz am Ende des offiziellen Teils. Auf Vorschlag des Gesamtvorstandes wurde Helmut Jüngst zum Ehrenmitglied des TC Niederklein ernannt. Sichtlich gerührt nahm er die Ernennungsurkunde unter großem Applaus aller Anwesenden entgegen. 

Bevor die große Apre-Tennisparty starten konnte, mussten die Prominenten noch einmal auf den Platz. Rainer präsentierte die neueste Errungenschaft des Clubs, eine Ballwurfmaschine. Landrat, Bürgermeister und die Ortsvorsteherin versuchten unter dem Beifall der Clubmitglieder und Gäste, die von der Maschine in kurzen Abständen zugespielten Bälle zu treffen und wieder ins Feld zurückzuspielen, was nicht immer von Erfolg gekrönt war, aber bei den Akteuren und Umstehenden große Begeisterung auslöste. Anschließend wurde noch bis spät in die Nacht ausgiebig gefeiert. 

Donnerstag, 24.08.2023

Der Countdown biegt in die Zielgerade ein. Die Vorbereitungen sind abgeschlossen. Das Programm steht:

Donnerstag, 03.08.2023

Der Countdown läuft. Am Samstag, d. 26. August feiern wir unser 50- jähriges Vereinsjubiläum. Um die vielfältigen Aufgaben rund um das "Großereignis" stemmen zu können, sind wir auf die Unterstützung unserer Mitglieder angewiesen. Wir brauchen Helfer beim Aufbau am Freitag Nachmittag, beim Abbau am Sonntag Vormittag und bei den Veranstaltungen am Samstag.  Wer mithelfen möchte, meldet sich bitte bei Erich Alber: 0172/6957605.

Mittwoch, 19.07.2023

Nachstehende Berichte wurden von Lothar Swoboda (TC Homberg) bzw. Steffen Schindler (TC Kirtorf) zur Verfügung gestellt: 

Herren 65 Verbandsliga
TC Seulberg - MSG Niederklein/Homberg/Kirtorf 1:5


Beim TC Seulberg konnte die Spielgemeinschaft im letzten Spiel der Wettkampfsaison mit 5:1 wieder einen klaren Sieg landen. Ausgerechnet die bei den letzten beiden Spielen schmerzlich vermisste Nummer Eins, Vladimir Gouralnik musste gegen Reiner Albersmeyer sein Match im Champions-Tiebreak mit 8:10 Punkten abgeben. Er hatte den ersten Satz mit 3:6 verloren und den zweiten mit 4:6 gewonnen. Helmut Jüngst hatte Klaus Hock jederzeit im Griff und siegte überlegen mit 6:2 und 6:1. Lothar Swoboda zeigte gegen Lothar Meier nicht immer seine beste Leistung, gewann aber nervenstark den ersten Satz im Tiebreak. Im zweiten lag er schon 1:4 zurück, bevor er dann doch klar die nächsten fünf Spielpunkte für sich entschied, Endstand 7:6 und 6:4. Wie Jüngst hatte auch Dieter Bock mit Kay-Uwe Hinrichs keine Mühe und beendete das Match überlegen 6:2 und 6:1. Im Doppel deklassierten Gouralnik/Jüngst Hock/Harald Ditthardt mit 6:0 und 6:0. Bock/Alfons Richter holten sich den ersten Satz klar mit 6:2, hatten aber im zweiten mehr Mühe, siegten jedoch im Tiebreak. Damit lautete der Endstand 5:1 für die Spielgemeinschaft. Mit fünf Siegen und zwei Niederlagen erreichte die Mannschaft in der Tabelle den dritten Platz, nach der MSG TV Wehrda/TV Marbach und dem Aufsteiger in die Hessenliga, dem TV Sulzbach.

 

 

Herren 55 Gruppenliga

MSG Kirtorf/Niederklein/Homberg 1:5 TV Heimgarten

 

Im letzten Spiel der Runde musste sich die MSG mit 1:5 dem Gast aus Frankfurt geschlagen geben. Alles 4 Einzel wurden verloren. Lothar Swoboda (2:6, 3:6) gegen Rotzler, Ralf Kräling (6:7, 1:6) gegen Bittner, Stefan Bednarz (3:6, 5:7) gegen Nüchter und Matthias Dippel (2:6, 0:6) gegen Wehner hatten allesamt das Nachsehen. Im Doppel unterlagen Swoboda/Bednarz klar mit 0:2 Sätzen gegen Rotzler/Bittner. Kräling/Dippel sorgten mit ihren knappen 6:3, 4:6 u. 11:9 Erfolg gegen Wehner/Ernst für den Ehrenpunkt. Fazit: Ohne die Langzeitverletzten Steffen Schindler und Gebhard Mandler konnte man leider die Klasse nicht halten.

Freitag, 14.07.2023

Das Ziel, die Saison mit einem Sieg abzuschließen, ist erreicht worden. In Seulberg konnte die Mannschaft einen deutlichen Sieg einfahren. Lediglich Vladimir Gouralnik musste sein Match denkbar knapp im dritten Satz mit 8:10 abgeben. Sowohl die anderen 3 Einzel, als auch die beiden Doppel konnten jeweils klar in 2 Sätzen gewonnen werden. Am Ende stand es 5:1. 

 

Damit belegt die Mannschaft in der Abschluß-Tabelle einen guten 3. Platz mit nur 1 Punkt Rückstand auf den Aufsteiger Sulzbach, der auf heimischem Terrain deutlich mit 5:1 geschlagen werden konnte. Insgesamt also wieder eine sehr gute Saisonleistung, die mit etwas Fortune sogar noch hätte gekrönt werden können. Zum dritten Mal in Folge wurde die Hessenliga knapp verpasst. Auf ein Neues im nächsten Jahr!

Dienstag, 11.07.2023

Urlaubsbedingt konnte es eine Zeit lang keine Berichte geben.  Inzwischen haben die Herren 65 auch noch die zweite schmerzliche Niederlage einstecken und damit die Aufstiegshoffnungen begraben müssen.

 

Am Mittwoch steht das letzte Spiel an, und zwar in Seulberg. Das Ziel ist, die Saison mit einem Sieg abzuschließen. Im Gegensatz zu den letzten beiden Spielen kann die Mannschaft wieder in Bestbesetzung antreten,  so dass durchaus Hoffnung besteht. 

Donnerstag, 29.06.2023

Große Zuschauerresonanz beim Spiel in der Herren 65 gegen die Spielgemeinschaft Wehrda/Marbach. Und die Zuschauer kamen voll auf ihre Kosten. Tolle Ballwechsel, spannende Spiele und Hochspannung bis zum Schluss. Denn bis dahin war noch jedes Ergebnis möglich: Unentschieden, Sieg oder Niederlage. 

Leider wurde es am Ende die erste Niederlage, da beide Doppel an die Gäste gingen. Endergebnis somit 2:4. Bericht folgt. 

Dienstag, 27.06.2023

Nach 4 gewonnenen Spielen ist das vor der Saison ausgegebene Ziel des Nicht-Abstiegs schon längst erreicht. Inzwischen ist es wieder wie in den letzten beiden Jahren: Man schnuppert am Aufstieg. Die Tatsache, dass die Mannschaft als einzige noch ungeschlagen an der Tabellenspitze steht, nährt diese Hoffnung.

 

Morgen kommt die Spielgemeinschaft Wehrda/Marbach, die erst 1 Niederlage auf dem Konto hat und daher als ernst zu nehmender Gegner eingeschätzt werden muss. Spannung ist also angesagt. Wenn die Zuschauerplätze wieder so gut gefüllt sein werden wie in der Vorwoche, würde sich die Mannschaft über die nötige Unterstützung freuen.

Montag, 26.06.2023

Nachstehende Berichte wurden von Lothar Swoboda (TC Homberg) bzw. Steffen Schindler (TC Kirtorf) zur Verfügung gestellt: 

 

Herren 55 Gruppenliga

MSG Kirtorf/Niederklein/Homberg 1:5 TC Götzenhain

 

Die Mannschaft stellt sich quasi von selbst auf, da nur noch 4 einsatzfähige Spieler vorhanden sind. Eine herausragende Leistung zeigte Lothar Swoboda. Er besiegte die Nr. 1 der Gäste Gaubatz mit 2:6, 6:2 u. 10:7. Ralf Kräling, Stefan Bednarz und Matthias Dippel mussten die Überlegenheit ihrer Gegner anerkennen. In den Doppeln gab es ebenfalls nichts zu holen. In den verbleibenden beiden Spielen muss noch 1 Sieg her, um nicht wieder abzusteigen.

 

 

Herren 65 Verbandsliga
MSG Niederklein/Homberg/Kirtorf – TV Nieder-Erlenbach 5:1


Auch im 4. Spiel hintereinander blieb die Spielgemeinschaft siegreich und führt weiterhin der Tabellenspitze in der Verbandsliga Herren 65 an. Der Gegner TV Nieder-Erlenbach musste sich in Niederklein mit 5:1 geschlagen geben. Vladimir Gouralnik an Nummer 1 sah nach dem ersten Satz mit 6:1 wie der sichere Sieger aus, lag jedoch im zweiten schnell mit 1:4 zurück. Trotzdem konnte er seinen Gegner Ulrich Felber nach großem Kampf noch mit 6:4 besiegen. Helmut Jüngst spielte ein überragendes Match gegen Frank Willim und behielt klar mit 6:0 und 6:2 die Oberhand. Einen unbequemen Gegner hatte Lothar Swoboda in Günther Lerch, der fast nur mit hohen Bällen versuchte, keinen Spielrhythmus aufkommen zu lassen. Swoboda blieb jedoch unbeeindruckt und fertigte den Gegner geduldig mit 6:2 und 6:0 ab. Den vorzeitigen Sieg, also 4:0 Punkte, sicherte dann Dieter Bock gegen Rolf Schick mit einem klaren 6:0 und 6:1. Damit waren die Doppel eigentlich nur noch Formsache. Trotzdem lieferten sich die Spieler noch spannende Duelle. Gegen die starken Felber/Willem mussten Gouralnik/Jüngst den ersten Satz mit 3:6 abgeben. Den zweiten holten sie sich mit 6:4 und beendeten die Partie im Champions-Tiebreak mit 10:4. Umgekehrt war es bei Bock/Saipt gegen Lerch/Schick. Sie gingen zwar mit 6:2 in Führung, gaben aber den zweiten Satz knapp mit 7:5 ab. Die klare 8:3-Führung im Champions-Tiebreak reichte aber nicht aus. Am Ende holten sich die Gegner glücklich mit 10:8 das Match. Endstand somit 5:1 für die Spielgemeinschaft.

Dionnerstag, 22.06.2023

Großartiger Sieg der Herren 65 gegen den TV Niedererlenbach. Mit 5:1 wurden die Gäste nachhause geschickt. Näheres in Kürze.

Dienstag, 20.06.2023

Morgen findet das 4. Spiel der Herren 65 statt. Und zum ersten Mal muss die Mannschaft  nicht reisen. Zuhause empfängt sie den TV Niedererlenbach. Die Mannschaft hat bisher nur 1 Spiel verloren, ist also nicht zu unterschätzen. Mit entscheidend für den Spielausgang dürfte sein, ob beide Teams in Bestbesetzung antreten können. 

Montag, 19.06.2023

Nachstehende Berichte wurden von Lothar Swoboda (TC Homberg) bzw. Steffen Schindler (TC Kirtorf) zur Verfügung gestellt: 

Herren 65 Verbandsliga
MSG Niederklein/Homberg/Kirtorf – MSG RW Vellmar/TSG Ahnatal 4:2


Auch in Vellmar blieb am vergangenen Mittwoch die Spielgemeinschaft mit 4:2 siegreich und konnte mit nun drei Siegen die Tabellenspitze in der Verbandsliga verteidigen. Vladimir Gouralnik musste allerdings gegen den starken Peter Böttcher nach einem knappen 7:6 im ersten Satz den zweiten mit 3:6 abgeben. Im Champions-Tiebreak lies er aber nichts anbrennen und gewann mit 10:2 die Partie. Helmut Jüngst hatte ebenfalls im ersten Satz seine liebe Mühe mit Adrian Meilinger, konnte aber den Tiebreak für sich entscheiden. Im zweiten Durchgang war es klarer, 7:6 und 6:3 lautete der Endstand. Lothar Swoboda lag gegen Roland Achterling schnell 1:4 zurück. Er fand jedoch rechtzeitig zu seinem Spiel zurück und konnte sich mit 7:5 den ersten Satz sichern. Damit war die Moral des Gegners gebrochen und der Gewinn des zweiten Satzes mit 6:1 nur noch Formsache. Nach einer 4:1 Führung im ersten Satz sah Dieter Bock gegen Bernd Richter zunächst als klarer Sieger aus. Danach spielte der Gegner jedoch stark auf und konnte den ersten Satz knapp im Tiebreak gewinnen. Im zweiten Satz begannen die Kontrahenten ausgeglichen, letztlich musste aber der Homberger, durch eine Fußverletzung gehandicapt, sich mit 5:7 geschlagen geben. Mit einem Spielstand von 3:1 ging es dann in die Doppel. Hier hatten Böttcher/Richter gegen Gouralnik/Jüngst keine Chance, Endstand 6:0 und 6:2. In der Begegnung stand es nun 4:1 für die Spielgemeinschaft, was den Sieg bedeutete. Das Doppel Swoboda/Bock gegen Meilinger/Achterling musste nach Gewinn des ersten Satzes im Champions-Tiebreak im zweiten beim Stand von 2:3 wegen der Fußverletzung von Bock abgebrochen werden. Endstand somit 4:2.
 

Herren 55 Gruppenliga

Foresta Gravenbruch 3:3 MSG Kirtorf/Niederklein/Homberg

Den 1. Punkt in der neuen Klasse konnte die MSG bejubeln. Lothar Swoboda musste zwar eine klare zwei Satz Niederlage gegen Semsroth (2:6, 0:6) verkraften und auch Stefan Bednarz musste die Überlegenheit von Herrchen (0:6, 1:6) anerkennen. Ralf Kräling punktete jetzt mit 6:2 u. 6:1 gegen Ecker und Matthias Dippel lies bei seinem 6:3 u. 6:2 Sieg Göricke keine Chance. Die Doppel mussten die Entscheidung bringen. Hier siegten jetzt zur großen Freude Swoboda/Bednarz mit 7:5 u. 6:4 gegen Semsroth/Lott, bei einer Niederlage von Kräling/Dippel 6:7, 0:6 gegen Ecker/Herrchen.

 

Herren 70 Bezirksoberliga

MSG Kirtorf/Niederklein/Homberg 1:5 MSG Wehrda/Marbach II

Zwei Einzel waren sehr hart umkämpft. Hans-Karl Effenberger siegte mit 3:6, 6:1 u. 10:8 gegen Behrens und Willi Österreich verlor mit 3:6, 6:4 u. 8:10 gegen Kunold. Roland Borger und Herbert Höpp hatten bei ihren zwei Satz Niederlagen gegen Hahn und Bähring keine Chance. Auch in den Doppeln siegten die Gäste klar und Österreich/Mühling und Höpp/Sperk gingen als Verlierer vom Platz.

 

Donnerstag, 15.06.2023

Auch das 3. Spiel konnten die Herren 65 gewinnen. Aber es war ein zähes Ringen, bevor der Sieg unter Dach und Fach war. Alle 4 Einzel konnten gleichzeitig gestartet werden, dauerten aber unterschiedlich lang. Das letzte Spiel endete erst nach über 3 Stunden. Da stand es 3:1 für uns.

 

Ein Unentschieden war also schon gesichert. Aber das Ziel war natürlich ein Sieg, wozu wenigstens noch 1 Doppel gewonnen werden musste. Und dies gelang tatsächlich souverän. Dass das Doppel 2 verletzungsbedingt aufgegeben werden musste, spielte dann nur noch eine untergeordnete Rolle. Der Endstand lautete somit 4:2, was gleichbedeutend mit der Übernahme der Tabellenspitze war.

Dienstag, 13.06.2023

Morgen findet das 3. Spiel der Herren 65 statt. Und zum dritten Mal muss die Mannschaft  reisen, und zwar nach Vellmar. Genau wie bei uns handelt es sich hier um eine Spielgemeinschaft, die aus RW Vellmar und TSG Ahnatal besteht. An Position 1 und 2 treten Spieler mit LK 9 und 10 an. Auf den nachfolgenden Positionen sind Spieler mit LK 14, 15 und 16 gelistet. Es wird also wieder kein Zuckerschlecken werden, obwohl man nach dem überraschend deutlichen Erfolg in Sulzbach mit breiter Brust und in Bestbesetzung antreten wird.  Wir drücken die Daumen.

Montag, 05.06.2023

Nachstehender Bericht wurde von Lothar Swoboda (TC Homberg) zur Verfügung gestellt: 

Herren 65 Verbandsliga
TV Sulzbach : MSG Homberger TC/TC Niederklein/TC Kirtorf – 1:5


Bereits am vergangenen Mittwoch musste die Herren 65 in der Verbandsliga bei dem TV Sulzbach antreten. Die Siegchancen gegen den Tabellenführer mit 2 Siegen wurden nicht sehr hoch eingeschätzt. Bei den Leistungsklassen von 1 – 25, (kleiner ist besser) hatten die Sulzbacher Spieler mit 8,7, 8,9, 9,9 und 12,1 gegenüber der Spielgemeinschaft Niederklein/Homberg/Kirtorf mit 11,3, 12,7, 15,0 und 16,8 einen deutlichen Vorteil. Es bewahrheitete sich jedoch die alte Spielweisheit, dass jedes Match erst gespielt werden muss. So konnte Vladimir Gouralnik gegen Wolfgang Frychel mit 6:3 und 6:0 für die erste Überraschung sorgen. Helmut Jüngst dagegen hatte im Einzel nicht seinen besten Tag und ließ mit 4:6 und 1:6 die Punkte liegen. Das war es dann auch für die Sulzbacher. Lothar Swoboda machte es nach einem klaren 6:4 und ebenso klaren 3:6 im Champions-Tiebreak noch mal spannend, siegte jedoch letztendlich mit 14:12. Dieter Bock lies nichts anbrennen und fertigte seinen Gegner mit 6:1 und 6:2 ab. Mit 3:1 Punkten nach den Einzeln war der Spielgemeinschaft vor den Doppeln schon mal ein Unentschieden sicher. Aber auch hier agierte die Mannschaft überlegen. Gouralnik/Jüngst gewannen sicher mit 6:2 und 6:2 gegen Frychel/Finke. Bei Swoboda/Bock war es bei einem 7:6 Tiebreaksieg im ersten Satz enger, doch musste der zweite Satz beim 3:0 wegen einer Verletzung des Gegners abgebrochen werden. Auch hier blieb der Matchpunkt bei der Spielgemeinschaft. Somit stand der Sieg mit 5:1 Matchpunkten gegen die enttäuschenden und enttäuschten Sulzbacher fest, damit auch der Sprung auf den 1. Tabellenplatz mit 2 Siegen, 6:0 und 5:1 Matchpunkten.

Mittwoch, 31.05.2023

Vielen Dank allen, die Daumen gedrückt haben. Es müssen ganz viele gewesen sein, denn es hat geholfen. Nicht nur der eine erhoffte Punkt konnte aus Sulzbach entführt werden, sondern es gelang sogar, beide Punkte mit nachhause zu nehmen. Am Ende lautete das überraschende Ergebnis 5:1. Eine kleine Sensation! Näheres in Kürze.

Dienstag, 30.05.2023

Morgen findet das 2. Spiel der Herren 65 statt. Sie müssen beim favorisierten TV Sulzbach antreten. Anders als in den letzten beiden Jahren, als der Aufstieg in die Hessenliga jeweils nur denkbar knapp verpasst wurde, ist die Zielsetzung in diesem Jahr anders. Und die lautet: Klassenerhalt. Daher wäre ein Unentschieden morgen schon ein großer Erfolg. Wir drücken die Daumen.

Mittwoch, 24.05.2023

Der Nachholtermin für das am 10.05. ausgefallene Spiel der Herren 65 gegen die MSG Wehrda/Marbach steht jetzt fest: Mittwoch, 28. Juni in Niederklein.

Dienstag, 23.05.2023

Am kommenden Freitag wird der Jahresbeitrag für alle Mitglieder eingezogen. Einzelheiten können unter "Wichtiges" / "SEPA" nachgelesen werden. Bei Unstimmigkeiten bitte auf keinen Fall den Einzug widerrufen, sondern Kontakt mit mir aufnehmen, da bei jeder Rückbelastung Gebühren fällig werden.

Dienstag, 10.05.2023

Das für den 10.05.23 angesetzte Spiel der Herren 65 musste wegen mehrerer krankheitsbedingter Ausfälle kurzfristig abgesagt werden. Ein Nachholtermin steht noch nicht fest, voraussichtlich aber erst im Juni.

Montag, 09.05.2023

Nachstehende Berichte wurden von Lothar Swoboda (TC Homberg) bzw. Steffen Schindler (TC Kirtorf) zur Verfügung gestellt: 

Mittwoch, 03.05.2023

Der Start in die diesjährige Medenrunde ist gelungen. Die Herren 65, die ihre Heimspiele in Niederklein austragen, mussten nach Erlensee reisen. Die lange Anreise hat sich gelohnt, denn beide Punkte konnten mit nachhause genommen werden. Sowohl alle 4 Einzel, als auch beide Doppel wurden jeweils in 2 Sätzen klar gewonnen. Die Mannschaft war lediglich mit 4 Spielern angereist: Vladimir Gouralnik, Helmut Jüngst, Lothar Swoboda und Manfred Saipt. 

Am 05.05.2023 fängt für die 4 Teams der MSG Kirtorf/Homberg/Niederklein, die in Kirtorf ihre Heimspiele ausrichten, die neue Saison an. Steffen Schindler hat folgenden Vorschau-Bericht zur Verfügung gestellt:

 

Damen 50 Bezirksliga A, Samstag 06.05.2022 9.00 Uhr

MSG Kirtorf/Momberg : RW Grünberg

Die Damen um Mannschaftsführerin Silke Schindler haben zum Großteil im Winter durchtrainiert und wollen mit einem Sieg starten. In der letzten Saison trennten sich die Teams 3:3 Unentschieden. Ihr Debüt gegen Grünberg wird Marion Naumann geben, die neu im Team ist.

 

Herren 55 Gruppenliga, Samstag 06.05.2022 14.00 Uhr

TC Bruchköbel : MSG Kirtorf/Niederklein/Homberg

Nach dem Aufstieg in die Gruppenliga ist es für uns das erste Spiel auf Landesebene. Bruchköbel ist haushoher Favorit, mit Spielern mit einstelliger LK. Für uns ist die Gruppenliga ein Abenteuer, wir können nur lernen und als Ziel haben wir natürlich den Klassenerhalt, so Mannschaftsführer Steffen Schindler.

 

Herren 30 Bezirksliga A, Sonntag 07.05.2022 9.00 Uhr

GW Oberschmitten : MSG Kirtorf/Homberg

Dieses erste Spiel wird richtungsweisend sein. Mannschaftsführer Timo Kutscher hat zum Saisonziel nach der Meisterschaft und den damit verbundenen Aufstieg in der letzten Saison, den Klassenerhalt für dieses Jahr erklärt. Die ganze Mannschaft hat fleißig trainiert und hofft auf zahlreiche Unterstützung ihrer Fans in den Heimspielen. 

 

Herren 70 Bezirksoberliga Freitag 05.05.2023 10.00 Uhr

MSG Kirtorf/Niederklein/Homberg : GW Fulda II

Insgesamt 6 Spiele haben die Veteranen um Mannschaftsführer Peter Wallenstein zu bestreiten. Man hofft auf eine ausgeglichene Bilanz. GW Fulda hat eine große Auswahl an Spielern und ist somit eine Wundertüte. Trotz allem will die MSG in den Heimspielen punkten.

Donnerstag, 27.04.2023

Mit Beginn der neuen Saison führen wir (zunächst probeweise für 3 Monate) eine Neuerung ein. Und zwar fällt die Platzreservierung über die Wochenlisten mit sofortiger Wirkung weg. Stattdessen kann jeder bequem von zuhause aus einen Platz über eine App buchen. Eine Extra-Fahrt zum Tennisplatz kann man sich dadurch ersparen. 

 

Was ist zu tun? Als erstes muss sich jeder die App Court4u herunterladen:

Dann bitte die App öffnen und Menu (3 Striche rechts oben) anklicken, um sein eigenes  "Spieler-Profil"  anzulegen: <Mein Profil> --> 3 Punkte  oben  rechts   --> Neues Profil erstellen. Dann die Daten eintragen und oben rechts auf den Haken klicken. Daraufhin kommt eine eMail, in der die Registrierung bestätigt werden muss. 

Als nächstes wieder die App öffnen und die Anmeldedaten (eMail und eigenes Passwort) eingeben. Dann auf Pfeil <Zurück> klicken, <Einstellungen> auswählen und den Haken bei "Nur angeheftete Vereine" entfernen.

2 x <Zurück>, um auf Startseite zu gelangen und aus der vorgegebenen Liste den TC Niederklein auswählen.

Bei der 1. Buchung kommt ein Hinweis, dass die Berechtigung fehlt, verbunden mit der Frage, ob diese beantragt werden soll. Auf <Ja> anklicken und die Info mit <OK> bestätigen. Damit erhalte ich als Admin einen entsprechenden Hinweis und erteile die Berechtigung. Erst danach erscheint in der App eine Meldung, dass die Freigabe erteilt ist. Fertig. Jetzt können die Plätze gebucht werden.

Bei Problemen bitte Kontakt mit mir aufnehmen: 0176/4773 2099 oder Rainer.Huhn@icloud.com.

Mitwoch, 26.04.2023

Die Plätze sind fertig und die Netze hängen. Es darf ab sofort gespielt werden. Natürlich sind die Plätze trotz längerer Liegezeit immer noch weich. Daher bitte unbedingt eventuelle Löcher immer sofort mit den Schuhen zutreten. Es reicht nicht aus, die Löcher erst am Ende des Spiels mit dem Schleppnetz zuschieben zu wollen.

 

Auch wenn die Plätze bespielbar sind, heißt das aber nicht, dass auch die Anlage bereits i. O. wäre. Hier gibt es noch einiges zu tun. Dachrinnen reinigen, Bänke säubern und streichen, Fenster putzen, Unkraut entfernen usw. Es wäre schön, wenn sich kleine Arbeitsgemeinschaften bilden würden, die die Anlage auf Vordermann bringen könnten. Dazu bitte mit Helmut oder Stefan Verbindung aufnehmen. 

 

Wir wünschen eine tolle Saison!

Montag, 17.04.2023

Am Ende ging es tatsächlich schneller als befürchtet. Noch in der Vorwoche waren wir enttäuscht, dass die Plätze entgegen der Zusage nicht vor Ostern fertig geworden waren. Aber dann ist die Firma doch gleich nach Ostern angerückt  und hat die Arbeiten zügig zum Abschluss gebracht.

 

Wann die Plätze tatsächlich zum Spielen freigegeben werden können, hängt vom Wetter in den nächsten Tagen ab.  Auf jeden Fall wird es früher als im Vorjahr der Fall sein. 

Samstag, 15.04.2023

Die Firma hat sehr gut und vor allem sehr schnell gearbeitet. Auf allen 3 Plätzen ist der Sand aufgetragen und eingeschlämmt. Jetzt muss er sich erst noch etwas setzen und abtrocknen. Dann rückt die Firma noch ein letztes Mal an, um abzuziehen, zu walzen und die Linien auszurichten und zu befestigen. 

Dienstag, 11.04.2023

Völlig überraschend und ohne Vorankündigung ist die Fa. Schönfeld heute Morgen mit 1 Kolonne angerückt. Der alte Sand ist inzwischen auch schon abgekratzt. Leider ist der neue Sand noch nicht geliefert, so dass die Plätze nicht fertiggemacht werden können. Einen festen Liefertermin gibt es noch nicht. Erst danach kommt die Firma wieder, um die Restarbeiten zu erledigen.

Samstag, 08..04.2023

Wir warten täglich auf die Fa. Schönfeld, an die wir -genau wie im letzten Jahr- die Frühjahrsinstandsetzung unserer Tennisplätze vergeben haben. Eigentlich hatte die Firma zugesagt, die Plätze vor Ostern fertigzustellen. Leider haben wir aber immer noch keinen festen Termin. Jetzt hoffen wir auf die Woche nach Ostern - und auf endlich wärmere Temperaturen.

Sonntag, 02.04.2023

Ganz so dramatisch wie geschildert ist es nicht. Noch können wir die Ausgaben für unseren Club allein stemmen und müssen nicht bis nach Homberg fahren, um Tennis spielen zu können. Die Geschichte war frei erfunden und fällt unter die Rubrik "April-Scherz". Ich hoffe, dass sich die Aufregung in Grenzen gehalten hat.

Samstag, 01.04.2023

Da nicht nur bei uns, sondern auch bei unseren "Partner-Clubs" Homberg und Kirtorf die Mitgliederzahlen zurückgehen, haben sich gestern Abend die Vorstände aller 3 Vereine getroffen, um einen Ausweg zu finden. Die Kosten sind ohne deutliche Beitragserhöhungen nicht mehr zu stemmen. Würden wir den Beitrag erhöhen, würden wir weitere Mitglieder verlieren.

 

Daher haben wir beschlossen, die Ressourcen und Kräfte zu bündeln und die 3 Clubs zusammenzulegen. Dieser Schritt wird es uns ermöglichen, die Kosten spürbar zu senken. Da Kirtorf nur 2 Plätze hat, wir zwar 3 Plätze, Homberg aber 4 Plätze, soll der künftige Club unter neuem Namen in Homberg angesiedelt werden. Mit dieser Zusammenlegung entsteht ein Tennisclub mit einer beeindruckenden Anzahl an Mitgliedern und trotzdem ausreichenden Spiel- und Trainings-Kapazitäten. 

 

Ein kleiner Wermutstropfen könnten die längeren Anfahrtswege nach Homberg sein. Aber durch rechtzeitige Bildung von Fahrgemeinschaften dürften sich die Mehrkosten in Grenzen halten, zumal sich die Fahrtdauer nach Fertigstellung der Autobahn deutlich reduzieren wird.

 

Wir haben uns diese Entscheidung nicht leicht gemacht. Das Fass zum Überlaufen gebracht haben letztlich die stark gestiegenen Energiekosten für Strom, Gas und Wasser. Die Frühjahrsinstandsetzung der Tennisplätze haben wir gerade noch stoppen können. Einsparung: 2.500 EUR. Die Homberger Tennisplätze werden bis Mitte April fertig sein, so dass der Spielbetrieb voraussichtlich in der 2. April-Häfte starten kann. Einzelheiten zur Buchung der Plätze werden wir bis dahin noch mitteilen.

 

Wir hoffen auf Euer Verständnis und freuen uns auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit aller 3 Clubs.  

Donnerstag, .23.03.2023

Am letzten Mittwoch hatten wir Besuch vom HTV. Der Geschäftsführer und ein hauptamtlicher Vereinsberater waren fast 3 Stunden vor Ort und haben uns neue Wege und Möglichketen aufgezeigt. Eine Ergebnis-Präsentation bekommen wir noch im Nachgang.

 

In den vergangenen Monaten haben sich sowohl der geschäftsführende Vorstand, der Gesamtvorstand und auch der Festausschuss jeweils mehrfach getroffen. Der Termin für unser 50-jähriges Vereinsjubiläum wurde nunmehr auf Samstag, den 26.08.2023 festgelegt.  Weitere Einzelheiten folgen sukzesssive. 

 

Der Auftrag für die Frühjahrsinstandsetzung der Tennisplätze ist an die Firma Schönfeld vergeben worden. Die Arbeiten sollen (hoffentlich) in der Osterwoche abgeschlossen werden. Darüberhinaus sind noch 2 Neuanschaffungen in der Planung: Ein Defibrillator, der im Flur aufgehängt werden soll und eine App-gesteuerte Ballwurfmaschine. Diese soll hauptsächlich zur Unterstützung des Jugendtrainings eingesetzt werden. Aber auch interessierte Mitglieder, die bestimmte Schlagtechniken verbessern möchten, können (gegen eine geringe Leihgebühr)  darauf zugreifen. 

 

Allein für diese 3 geplanten Maßnahmen nehmen wir einen hohen 4-stelligen Betrag in die Hand. Zuschuss-Anträge bei mehreren Institutionen sind gestellt. Ohne Zuschüsse könnten wir uns Ausgaben in dieser Höhe natürlich nicht leisten.

Samstag, 11.03.2023

Wegen eines am kommenden Mittwoch geplanten Ortstermins mit Vertretern des HTV wollen wir unsere Anlage vom Winterdreck befreien und etwas aufhübschen. Dazu werden einige fleißige Hände benötigt. Es besteht also Gelegenheit, erste Arbeitsstunden abzuleisten.

 

Dazu treffen wir uns am Montag um 10 Uhr am Clubhaus.

Dienstag, 21.02.2023

Die Mannschaften sind gemeldet. Die Gruppeneinteilungen wurden jetzt vom HTV vorgenommen und veröffentlicht:

 

Herren 65     Verbandsliga      Spielort: Niederklein

Herren 55     Gruppenliga       Spielort: Kirtorf

Herren 70     Bezirksoberliga  Spielort: Kirtorf

Herren 30 I   Bezirksliga A      Spielort: Kirtorf

Herren 30 II  Kreisliga A          Spielort: Homberg

Herren 50     Kreisliga A          Spielort: Homberg

 

Mittwoch, 25.01.2023

Nach über 3-jähriger Pandemie-Pause waren viele Doppelkopfspieler wieder hungrig auf soziale Kontakte und Live spielen an den Tischen. Daraus resultierte wahrscheinlich der neue Teilnehmerrekord von 24 Spielern aus der mittelhessischen Region. Denn nicht nur Teilnehmer aus Niederklein und Stadtallendorf, sondern auch 3 Spieler und 1 Spielerin(!!) aus Alsfeld sowie 2 Spieler sogar aus Ehringshausen (Krs. Wetzlar) haben den Weg ins Clubhaus des TC Niederklein gefunden.

 

Gespielt wurde an 6 Tischen a 4 Spieler. Dies führte dazu, dass das Turnier zügig durchgeführt werden konnte und die Siegerehrung schon um 22:00 Uhr stattfand. Auch in diesem Jahr gewann die Hälfte aller Spieler einen Preis. Vor der eigentlichen Preisverleihung durch den Organisator Helmut Jüngst gab es zuerst noch 2 Sonderpreise:

 

1 Flasche Wein für die weiteste Anreise und

1 Doppelkopfspiel für den Letzten in der Wertung (zum Üben für das nächste Turnier).

 

Die Vielfalt und Anzahl unserer Preise haben wir folgenden Sponsoren zu verdanken:

 

Goldene Krone, Wigbert Schmitt

Getränkehandel Janik

Wurstlädchen Markus Botthof

Versicherungsbüro Raimund Nieschwitz

Fa. Preis, Fenster + Türen

Reinigungsdienst Hentrich

 

Nach dieser gelungenen Veranstaltung war die einhellige Meinung, dieses Turnier doch 2 mal im Jahr zu veranstalten !!

 

Vielen Dank an Helmut für Organisation und Durchführung der Veranstaltung!

 

 

Hier die Ergebnisse im Detail:

 

 

  Name Vorname
 
Tisch Punkte Tisch Punkte Gesamt
22 Horner Walter   5 -40 4 700 660
5 Back Jürgen   1 650 6 -50 600
21 Jüngst Helmut   5 400 3 160 560
20 Schweisgut Jens   6 230 1 260 490
16 Botthof Ferdinand   4 110 2 370 480
9 Richter Alfons   2 310 6 30 340
1 Göring Bernd   3 370 6 -50 320
17 Schweisgut Anne   6 130 5 160 290
2 Maus Wilfried   3 -90 5 240 150
23 Kaminski Lothar   5 80 6 70 150
8 März Thomas   1 70 4 60 130
7 Gruß Manfred   1 -130 2 230 100
15 Gaul Benjamin   4 70 1 -100 -30
18 Schmitt Wigbert   6 50 1 -80 -30
14 Schlenstedt Gerhard jun.   4 -70 3 20 -50
3 Jüngst Lothar   3 -110 4 -60 -170
11 Langstroff Karl-Heinz   2 -150 1 -80 -230
24 Jarnot Günther   5 -440 3 200 -240
12 Möller Rüdiger   2 270 4 -700 -430
4 Nieschwitz Raimund   3 -170 2 -270 -440
13 Dippel Matthias   4 -110 5 -380 -490
6 Kretschmer Gerhard   1 -590 5 -20 -610
10 Brunner Rolf   2 -430 2 -330 -760
19 Gruß Rolf   6 -410 3 -380 -790

 

Dienstag, 03.01.2023

Nach längerer coronabedingter Abstinenz findet in diesem Jahr wieder das traditionelle Doppelkopf-Turnier statt.
Wann: Samstag, 14.01.2023 um 17:00 Uhr.

 

Wo: Clubhaus

Startgeld:10 EUR

 

Das komplette Startgeld wird unter den 3 Erstplatzierten verteilt. Daneben können noch attraktive Sachpreise gewonnen werden. Essen und Getränke sind reichlich vorhanden.

 

Anmeldungen bitte ab sofort bei Helmut Jüngst Tel 06429/1799.

So finden Sie uns

 

Auf dem Glaskopf

35260 Stadtallendorf

Niederklein

 

von Alsfeld kommend

vor dem Ortseingang

links hoch fahren.

Nach 200 m sieht man 

das Vereinsgelände.

Druckversion | Sitemap
© Rainer Huhn