Tennisclub Niederklein 1973 e.V.
Tennisclub Niederklein 1973 e.V.

News 2019

wünscht Euch und Euren Familien

der Vorstand des

TC Niederklein

Liebe Tennisfreundinnen und Tennisfreunde !

In wenigen Tagen ist auch das Jahr 2019 schon wieder vorbei, und es ist an der Zeit, das Vereinsgeschehen des abgelaufenen Jahres Revue passieren zu lassen:

 

In der Jahreshauptversammlung standen keine Neuwahlen an, so dass die Veranstaltung relativ zügig über die Bühne ging.  Dank der guten Witterung konnten schon Mitte April alle Plätze aufbereitet und der Spielbetrieb frühzeitig aufgenommen werden. Dankenswerter Weise waren wieder die altbekannten Helfer im Einsatz. Kurz vor der Platzeröffnung konnte noch der vorerst letzte Akt der Außengestaltung abgeschlossen werden: Der Bereich oberhalb von Platz 3 wurde neu angelegt.

 

Leider gab es nicht genügend Anmeldungen für unser Georg-Finis-Gedächtnis-Turnier, das daher abgesagt werden musste. Offensichtlich besteht zu diesem frühen Zeitpunkt in der Saison noch kein Interesse an einem Turnier, so dass wir es wahrscheinlich künftig nicht mehr anbieten werden.

 

Unter sportlichen Gesichtspunkten kann das Jahr 2019 als "erfolgreich" bezeichnet werden. Alle gemeldeten Medenmannschaften haben den Klassenerhalt geschafft. Die Herren 65 wurden Vize-Meister wären sogar um ein Haar in die Verbandsliga aufgestiegen. Sehr schade war, dass das Turnier um den Gleenbach-Cup nicht stattfinden konnte, da es ausgerechnet an dem geplanten Wochenende einige Konkurrenzveranstaltungen gab und somit nicht genügend Anmeldungen zustande kamen.

 

Erstmalig gab es im  Oktober eine gemeinsam mit den TC Kirtorf durchgeführte Wanderung von Kirtorf nach Niederklein, die mit einem zünftigen Oktoberfest in unserem Clubhaus ihren würdigen Abschluß fand. Den Reigen der Veranstaltungen schloß dann Ende November das schon traditionelle Doppelkopf-Turnier

 

Wer sich an einzelne Veranstaltungen noch einmal erinnern möchte, findet zu fast allen Themen einen Bericht unter "News 2019" oder eine Fotostrecke in der "Foto-Galerie".

 

Genau so wichtig wie der Blick zurück, ist es, den Blick nach vorn zu richten. Was planen wir im kommenden Jahr?

 

Folgende feste Termine sind in den Jahreskalender 2020 der Vereine eingetragen:

 

27.03.: Jahreshauptversammlung in der Krone

09.05.: Beginn der Medenrunde

12.09.: Gleenbachcup

14.11.: Doppelkopfturnier

 

Für das Sportjahr 20/21 haben wir unsere Spielmöglichkeiten durch eine zusätzliche Spielgemeinschaft mit dem TC Homberg/Ohm ausgebaut. Durch diese Erweiterung der MSG schaffen wir Spielmöglichkeiten in fast allen Altersklassen. Die Mannschaften im Einzelnen:

 

Juniorinnen U 18 MSG mit Stadtallendorf (federführend Stadtallendorf)

Herren MSG mit Stadtallendorf (federführend Stadtallendorf)

Herren 30 MSG mit Kirtorf und Stadtallendorf (federführend Kirtorf)

Herren 50 MSG mit Kirtorf und Homberg/Ohm (federführend Kirtorf)

Herren 60 MSG mit Homberg/Ohm und Kirtorf (federführend Homberg/Ohm)

Herren 65 I MSG mit Homberg/Ohm und Kirtorf (federführend Niederklein)

Herren 65 II  MSG mit Homberg/Ohm und Kirtorf (federführend Niederklein)

Herren 70 MSG mit Kirtorf und Homberg /Ohm (federführend Kirtorf)

 

Ziel dieser Spielgemeinschaften ist es, dass jeder ambitionierte Tennisspieler des Vereins auch Spielmöglichkeiten in seiner Altersklasse findet.

 

An dieser Stelle noch einmal ein Dank an die vielen helfenden Hände, die im Laufe des vergangenen Jahres mit viel Engagement für unseren Verein tätig waren. Nur dadurch war die Durchführung der verschiedenen Veranstaltungen überhaupt möglich. Darauf hoffen wir natürlich auch im kommenden Jahr.

Der Vorstand des TC Niederklein wünscht Euch und Euren Familien

Frohe Weihnachten !

Mittwoch, 25.12.2019

Wir gratulieren  Michael Baader zum 50. Geburtstag und wünschen viel Glück und Gesundheit.

 

 

TC Niederklein wünscht einen schönen Advent

Montag, 09.12.2019

In der nächsten Woche sind die Gebühren für nicht geleistete Arbeitsstunden und Thekendienste, für das Jugendtraining sowie für die Gastspieler fällig.

 

Laut den SEPA-Regelungen müssen die Mitglieder informiert werden, bevor Abbuchungen von deren Konto vorgenommen werden. Einzelheiten dazu können unter „Wichtiges / SEPA“ noch einmal nachgelesen werden.

 

Die fälligen Gebühren wurden aufgrund der vorliegenden Aufzeichnungen (Arbeitszettel, Kassenbuch Theke, Wochenpläne) akribisch ermittelt. Falls jemand der Meinung ist, dass ein Betrag fälschlich abgebucht worden sein könnte, bitte keinesfalls den Einzug bei der Bank widerrufen, weil sonst 3 Euro Rückbelastungs-Gebühr berechnet werden. Besser ist es, eventuelle Unstimmigkeiten direkt mit mir zu klären, telefonisch oder per Mail. Vielen Dank.

Dienstag, 03.12.2018

Wie gehabt gab es auch in diesem Jahr leider wieder kurzfristig noch die eine oder andere Abmeldung, so dass es keinen neuen Teilnehmerrekord beim diesjährigen Doppelkopfturnier gab. 

 

Wie immer wurde nicht nur um Geldpreise und Gutscheine, sondern auch noch um lukrative Sachpreise gespielt. Erst kurz vor Mitternacht  standen Sieger und Platzierte fest. Organisator und Spielleiter Helmut Jüngst konnte bei der abschließenden Siegerehrung 13 Teilnehmer mit größeren und kleineren Preisen beglücken. Als Clou erhielt der Letzte des Feldes ein Kartenspiel, um 1 Jahr lang üben und somit im nächsten Jahr besser abschneiden zu können.

Alle Teilnehmer waren sich einig: Es hat großen Spaß gemacht und muss im nächsten Jahr unbedingt wiederholt werden. Ein großes Dankeschön allen unseren Sponsoren, ohne die das Turnier in dieser Form nicht durchgeführt werden könnte:

 

Versicherungsagentur Raimund Nieschwitz

Fenster- und Türen-Preis

Wurstlädchen Botthof

Getränkehandlung Janik

Elektro Palme

 

Vielen Dank an Helmut für Organisation und Durchführung, sowie an Alois Rausch für die Bewirtung der Teilnehmer. 

 

Fotos in der "Fotogalerie".

Montag, 04.11.2019

Wie in den vergangenen Jahren findet auch in diesem Jahr wieder das traditionelle Doppelkopf-Turnier statt.
Wann: Samstag, 30.11.2019 um 17:00 Uhr

 

Wo: Clubhaus

Startgeld:10 EUR

 

Das komplette Startgeld wird unter den 3 Erstplatzierten verteilt. Daneben können noch attraktive Sachpreise gewonnen werden. Essen und Getränke sind reichlich vorhanden.

 

Anmeldungen bitte ab sofort bei Helmut Jüngst Tel 06429/1799.

Donnerstag, 24.10.2019

Dienstag, 22.10.2019

Platz 3 ist bereits geschlossen worden. Momentan kann auf den beiden anderen Plätze aber noch gespielt werden. Allerdings sind dort die Spuren des Herbstes deutlich zu sehen. Die Blätter von Nachbar's Bäumen bedecken große  Teile der Plätze und müssen vor dem Spielen mit den Schleppnetzen weggezogen werden.

 

In Abhängigkeit von der weiteren Wetterentwicklung werden die beiden anderen Plätze dann ebenfalls abgeräumt. Ende November oder Anfang Dezember muss die komplette Anlage winterfest gemacht werden. In dem Zusammenhang gibt es noch einiges zu tun. Den genauen Termin werden wir rechtzeitig bekannt geben, damit ggf. noch Arbeitsstunden abgeleistet werden können.

Montag, 30.09.2019

Um sich einen Eindruck von der hervorragenden Jugendarbeit des TC Niederklein zu verschaffen, besuchte Bürgermeister Christian Somogyi am Freitag das Jugendtraining. Dabei beobachtete er die unter Anleitung der beiden Trainer Birger Vietor und Klaudia Maksa abgehaltenen Trainingseinheiten.

Vom Eifer des Niederkleiner Nachwuchses war er so angetan, dass er gleich selbst zum Schläger griff und bedauerte, dass er "im Moment noch" zu wenig Zeit für so ein schönes Hobby habe. War das eine Ankündigung für eine künftige Mitgliedschaft?

 

Als Anerkennung und zur Unterstützung der Jugendarbeit überreichte er dem Vorstands-Mitglied Rainer Huhn einen Scheck. Solche Besucher kommen leider viel zu selten zu uns. Er darf gerne wiederkommen.

Sonntag, 29.09.2019

Es gab Anfragen, warum auf der Homepage längere Zeit nichts passiert ist. Keine Angst; sie ist nicht abgeschaltet. Schuld war ein Auslands-Aufenthalt ohne Internet-Anbindung. Ab sofort gibt es wieder "News".

Freitag, 13.09.2019

Unsere Jüngsten sind mit Begeisterung beim Training.

 

 

Mittwoch, 11.09.2019

Leider müssen wir den diesjährigen Gleenbach-Cup absagen, da sich nur 6 Doppel-Paarungen angemeldet haben. Ursächlich sind gleichzeitig stattfindende Veranstaltungen und Turniere, u. a. die in Stadtallendorf ausgetragenen und vorher nicht bekannt gemachten Tennis-Kreismeisterschaften. 

 

Wir bedauern das sehr. Viele Stunden der Vorbereitungen waren umsonst.  

Mittwoch, 14.08.2019

Wir gratulieren unserem Ehrenmitglied  Waltraud Koch zum 70. Geburtstag und wünschen viel Glück und Gesundheit.

 

 

Donnerstag, 05.09.2019

Denkbar knapp wurden Meisterschaft und Aufstieg in die Verbandsliga verpasst. Letztlich fehlte den Herren65 ein einziges Spiel! Gleiches Punktverhältnis wie Wehrda/Marbach, Satz- und Spielverhältnis sogar deutlich besser, aber leider 1 Match weniger. Wenn das nicht ärgerlich ist.

 

Zum gestrigen Spiel waren die ohne ihre Nummer 1 angereisten Gäste aus Hofgeismar ohne echte Siegchance. Da die verbliebenen Spieler jeweils 1 Position aufrücken mussten, standen sie auf verlorenem Posten. Alle 4 Einzel und auch beide Doppel gingen in 2 Sätzen klar an unsere Mannschaft.

 

Damit hatte man zumindest alle Voraussetzungen für die rechnerisch noch mögliche Meisterschaft geschaffen, so dass unmittelbar nach Ende des Spiels noch Hoffnung auf einen Ausrutscher des Mitkonkurrenten bestand. Die wurde dann aber leider nicht erfüllt

Dienstag, 03.09.2019

Die Entscheidung über Meisterschaft und Aufstieg in die Verbandsliga ist am letzten Mittwoch leider knapp verpasst worden. Daher geht es bei den Herren65 morgen um Alles oder Nichts. Um 10 Uhr tritt die Mannschaft aus Hofgeismar zum entscheidenden Spiel an. 

 

Ein Sieg ist Pflicht und sollte nach der Papierform auch möglich sein. Da der Konkurrent um den Aufstieg, die MSG Wehrda/Marbach, aber aller Voraussicht nach auch gewinnen wird, kommt es auf jedes einzelne Spiel an.

Montag, 02.09.2019

Mit etwas Glück hätte das Spiel der Herren 50 II mit 5:1 gewonnen werden können. Gleich 2 Einzel gingen im Match-Tiebreak äußerst knapp an die Gäste,  Die beiden anderen Einzel wurden ganz klar in jeweils 2 Sätzen von unserer Mannschaft gewonnen zum Zwischenstand von 2:2.

 

Abschließend gab es auch noch bei den beiden Doppel-Begegnungen eine Punkteteilung, so dass die Begegnung letztlich 3:3 endete.

 

Wie erwartet konnten die Herren30 ihr letztes Spiel erfolgreich gestalten. 5 der 6 Begegnungen gingen jeweils klar in 2 Sätzen an unser Mannschaft. Lediglich im Doppel 1 ging es äußerst eng zu. Die Entscheidung fiel erst im 3. Satz. Mit 11:9 konnten sich die Gäste durchsetzen und damit den Ehrenpunkt zum 1:5 holen. 

Freitag, 30.08.2019

Die Medensaison 2019 ist bald Geschichte. Morgen und übermorgen haben die Herren 50 II und die Herren 30 jeweils ihr letztes Spiel. Den Abschluss bilden die Herren65 am Mittwoch.

 

Los geht es bereits morgen früh um 10 Uhr. Das Spiel der Herren 50 II wurde von ursprünglich 14 Uhr auf 10 Uhr vorverlegt. Es findet in Niederklein statt. Zu Gast sind die Herren50 aus dem Ebsdorfergrund. Eigentlich sollten gegen den Tabellennachbarn nochmal 2 Punkte drin sein. Mit einem Sieg könnte man sich noch auf den 3. Platz vorarbeiten.

 

Diese Chance haben die Herren30 leider nicht. Egal wie das Spiel am Sonntag gegen den TC Gambach ausgeht, kann der vorletzte Tabellenplatz nicht mehr verlassen werden. Im Hinspiel gab es ein klares 6:0. Auch wenn Florian Gediga weiterhin fehlt, ist ein Sieg eigentlich Pflicht. Spielbeginn ist um 9 Uhr. 

Dienstag, 27.08.2019

Hochspannung und Drama pur waren angesagt beim Spitzenspiel der Herren65 in der Marbach. Nicht nur die Nerven der Spieler waren bis zum letzten Ballwechsel angespannt. Auch die zahlreich erschienenen heimischen und auswärtigen Zuschauer beider Vereine zitterten mit den Akteuren auf den Plätzen und feuerten die eigene Mannschaft immer wieder lautstark an.

 

Nach anfänglichen Problemen  dominierte Helmut Jüngst im Spitzen-Einzel seinen laufstarken Gegner letzlich doch klar in 2 Sätzen. Alfons Richter kämpfte sich nach verlorenem 1. Satz wieder heran und stand kurz vor einer Verlängerung, verlor aber dann doch noch in 2 Sätzen.  

 

Uwe Jericho kam nach deutlich verlorenem 1. Satz immer besser ins Spiel und konnte zur Überraschung Aller Satz 2 für sich entscheiden und einen dritten Satz erzwingen. Leider ging es dort nicht mehr genau so gut weiter, so dass er das Match leider doch noch abgeben musste. Inzwischen hatte auch Gebhard Mandler sein Gegenüber nach zähem Ringen und endlosen Stops und Lobs beider Ballzauberer niedergerungen. Damit stand es nach den Einzeln 2:2, und nicht 3:1, wie vor dem Spiel mit dem Rechenschieber vorausberechnet.    

 

Nach einer längeren Verschnaufpause, die sich alle Beteiligten redlich verdient hatten, gingen dann beide Doppel zeitgleich an den Start, um die Entscheidung herbei-zuführen. Nach 30 Minuten standen die Zeichen deutlich auf Sieg für unsere Mannschaft. Doppel 1 mit Helmut und Alfons führte mit 5:2 und stand kurz vor dem Satzgewinn. Doppel 2 mit Uwe und Gebhard hatte zu dem Zeitpunkt sogar schon den 1. Satz mit 6:0 gewonnen!  Enttäuschte Gesichter bei den heimischen Zuschauern, Begeisterung beim Kleer Anhang. Doch weitere 30 Minuten später sah es schon nicht mehr so rosig aus.

 

Uwe und Gebhard hatten den 2. Satz knapp verloren und mussten in den Master-Tiebreak. Bei Helmut und Alfons hatte sich das Blatt ebenfalls gewendet. Die Hausherren waren nach deutlichem Rückstand doch tatsächlich noch auf 6:6 herangekommen und konnten, was niemand mehr für möglich gehalten hatte, den Tiebreak sogar für sich entscheiden. Die Stimmung auf der Zuschauer-Tribüne verkehrte sich ins Gegenteil, und der Niederkleiner Anhang fing an zu zittern. Sollte es tatsächlich die erste Niederlage der Saison geben, wo es doch vor 30 Minuten noch nach einem bravourösen Sieg ausgesehen hatte? 

 

Doch dann die nächste Überraschung: Uwe und Gebhard konnten sich tatsächlich im Master-Tiebrak durchsetzen und somit unsere Mannschaft mit 3:2 in Führung bringen und zumindest das Unentschieden schon einmal absichern.  Ein erneuter Stimmungsumschwung bei den Zuschauern war die Folge.

 

Jetzt rechnete jeder damit, dass unser bisher ungeschlagenes Doppel 1 den Siegpunkt holen würde. Aber das gelang heute leider nicht. Das hervorragend aufspielende Duo Ferber/Kunold gewann tatsächlich auch den 2. Satz und holte unter großem Beifall der heimischen Zuschauer noch das Unentschieden, das sich für unsere Jungs wie eine Niederlage anfühlte. Heute hätte die Meisterschaft klar gemacht werden können/müssen. 

 

Jetzt kommt es am nächsten und letzten Spieltag auf jeden einzelnen Punkt an, um das Unmögliche doch noch möglich zu machen.

 

Dienstag, 27.08.2019

Wie bereits angekündigt, findet morgen früh das "Endspiel" der Herren65 um Meisterschaft und Aufstieg in die Verbandsliga statt - leider nicht auf der heimischen Anlage, sondern in Marbach. Aber auch dort sind Zuschauer zum Anfeuern gern gesehen. Die Überlegung, einen Bus zu chartern, ist wieder verworfen worden. Es können aber Fahrgemeinschaften gebildet werden. Wegen der zu erwartenden hohen Temperaturen ist der Spielbeginn auf 9 Uhr vorverlegt worden.

 

Beide Mannschaften sind bisher ungeschlagen, beide haben 2 mal unentschieden gespielt. Die Spielgemeinschaft Marbach/Wehrda hat allerdings 1 Matchpunkt mehr auf dem Konto, so dass sie bei einem Unentschieden weiterhin an der Tabellenspitze bleiben würden.  

Montag, 26.08.2019

Toller Erfolg für Helmut und Steffen bei einem Doppel-Turnier in Marburg. Mit am Start waren Teams aus Marburg, Marbach, Wetter und Wettenberg. Gespielt wurde im Modus "Jeder gegen Jeden".  Überraschend konnte sich unser Duo, das eher als Außenseiter an den Start gegangen war, nach über sechs Stunden Spielzeit durchsetzen und den Siegerpokal entegennehmen. Herzlichen Glückwunsch!

 

Da man den Pokal weder im Niederkleiner, noch im Kirtorfer Clubhaus deponieren möchte, soll er an der Kirschbrücke, also genau zwischen beiden Vereinen, aufgestellt werden ;-)

 

Freitag, 23.08.2019

An diesem Wochenende findet kein einziges Spiel statt. Die Herren50 I haben die Runde bereits beendet, genau wie die in Kirtorf spielende Damenmannschaft und die Herren65IIWie sich jetzt herausgestellt hat, war der Sieg der H50I am letzten Wochenende überlebenswichtig für den Verbleib in der Liga. Das Spiel der Herren50 II fällt aus, da der Homberger TC zurückgezogen hat. Die Herren30 haben spielfrei und bestreiten ihr letztes Spiel am kommenden Wochenende.

 

Alle Plätze stehen daher zum Spielen zur Verfügung. Wir freuen uns, dass dies zumindest von den neuen Mitgliedern rege genutzt wird. 

Donnerstag, 22.08.2019

Dieses Mal blieb die Überraschung aus bei den  Herren 65. Gegen die Mannschaft auf Frankenberg gab es einen deutlichen 6:0-Sieg. 

 

Sowohl alle 4 Einzel, als auch beide Doppel konnten in 2 Sätzen gewonnen werden. Bereits nach 30 Minuten standen bei allen 3 Begegnungen die Zeichen auf Sieg, so dass die Spannung zu diesem Zeitpunkt schon raus war.

 

Mit diesem Sieg konnte sich die Mannschaft erstmals auf Platz 1 vorschieben, wobei die Zweitplazierten (MSG Wehrda/Marbach) mit 1 Spiel im Rückstand sind.  Und genau gegen diese Mannschaft geht es am nächsten Mittwoch um Meisterschaft und Aufstieg.  

 

Nachtrag: Die MSG Wehrda/Marbach hat das noch ausstehende Spiel inzwischen absolviert und ebenfalls mit 6:0 gewonnen. Somit führen sie die Tabelle wieder an, aber nur weil sie 1 Matchpunkt mehr haben.  Das Punktverhältnis ist bei beiden Mannschaften gleich (10:2). Satz- und Spielverhältnisse sprechen sogar eindeutig für unsere Mannschaft.  

Dienstag, 20.08.2019

Morgen früh um 10 Uhr findet bereits das nächste Medenspiel statt. 

Die Herren65 I empfangen die Mannschaft auf Frankenberg.

 

Wie schon in der letzten Woche heißt es, dass unsere Mannschaft nach der Papierform als klarer Favorit in die Begegnung geht. Aber manchmal kommt es anders, als man denkt. Wir hoffen nicht, dass es nicht wieder zu einer ähnlichen Überraschung kommt wie in der Vorwoche.

Montag, 19.08.2019

Große Überraschung bei den Herren 30. Beim Tabellenführer konnte die Mannschaft 1 Punkt entführen, auch wenn das Ergebnis etwas glücklich war. Denn 2 Spiele wurden erst im 3. Satz entschieden, und beide gingen äußerst knapp an unsere Mannschaft.

 

Doch der Reihe nach. Michael Schindler und Christian Peter hatten gegen 2 sehr starke Gegner keine Chance und verloren deutlich. Doch Matthias Seibert gewann sein Match in 2 Sätzen, und Marvin Melzner konnte sich in 3. Sätzen knapp behaupten, so dass es nach den Einzeln 2:2 stand.

 

Alfred Widera und Marvin Melzner verloren dann ihr Doppel ganz deutlich in 2 Sätzen, so dass die Hoffnung auf dem 2. Doppel (Michael und Christian) lag.  Und hier sah es anfangs nicht nach einem happy end aus. Der 1. Satz ging mit 3:6 verloren. Dann konnten sie sich aber mehr und mehr behaupten und Satz 2 für sich entscheiden.  

 

Satz 3 zehrte dann an den Nerven aller Beteiligten. Keine Paarung konnte sich entscheidend absetzen, so dass es in die Verlängerung ging. Und am Ende durfte gejubelt werden. Mit 10:8 hatten unsere Jungs die Nase vorn und sicherten  damit ihrer Mannschaft das nicht für möglich gehaltene Unentschieden.

Sonntag, 18.08.2019

Auch bei den Herren 50 I sah es in Fulda nach den Einzeln nach einer klaren Angelegenheit aus. "Ersatzmann" Helmut Jüngst und Gebhard Mandler hatten ihre Spiele jeweils klar in 2 Sätzen gewonnen, Steffen Schindler aber leider verloren. Hoch dramatisch ging es bei Ralf Kräling zu, der durch den Einsatz von Helmut auf Position 3 gerückt war. Nach gewonnenem 1. Satz musste er den 2. Satz abgeben und die Entscheidung im Master.-Tiebreak suchen. Und auch dort ging es völlig ausgeglichen hin und her. Mit dem knappsten aller möglichen Ergebnisse setzte sich Ralf schließlich durch (12:10) und sicherte seiner Mannschaft damit einen 3:1-Vorsprung.

 

Dadurch genügte bei den abschließenden Doppel 1 Sieg zum Gesamterfolg.  Und den fuhren Helmut und Ralf klar in 2 Sätzen ein. Die abschließende Niederlage von Steffen und Gebhard war deswegen leicht zu verkraften.

 

Durch diesen Sieg konnte GW Fulda überholt und in der Abschluss-Tabelle der 4. Platz  eingenommen werden. 

Sonntag, 18.08.2019

Nach den Einzeln standen die Zeichen noch auf Sieg bei den   Herren 50 II. Gegen die Mannschaft aus Dautphetal führten sie zu dem Zeitpunkt schon mit 3:1.

 

Stefan Bednarz und Erhard Neumann hatten ihre Einzel jeweils in 2 Sätzen gewonnen. Bei Klaus Neudert stand das Spiel bis zum letzten Ballwechsel auf der Kippe. Schließlich konnte er sich aber knapp mit 10:8 im Master-Tiebreak durchsetzen. Lediglich Alfred Widera  tat sich mit seinem Gegenüber schwer und musste sich letztlich in 2 knappen Sätzen mit 6:7 und 5:7 geschlagen geben. 

 

Aber noch bestand Hoffnung auf einen doppelten Punktgewinn. Beide Doppel verliefen äußerst ausgeglichen. Doch mit exakt dem gleichen Ergebnis wie im Einzel verlor Alfred an der Seite von Stefan auch das Doppel 1. Somit ruhte die ganze Hoffnung auf Doppel 2. Für Erhard Neumann kam Herbert Höpp ins Spiel und versuchte zusammen mit Klaus, die Entscheidung für unsere Mannschaft zu erzwingen.

 

Nach verlorenem 1. Satz konnten sie den zweiten für sich entscheiden und sich in den Master-Tiebreak retten. Doch dieses Mal war der Mannschaft das Glück nicht hold. 10:6 gewannen die Gäste und konnten sich so in letzter Minute noch das Unentschieden sichern und uns einen sicher geglaubten zweiten Punkt entführen. 

Samstag, 17.08.2019

Immerhin 3 Punkte sind heute herausgekommen. Die 1. Mannschaft Herren50 hat in Fulda 4:2 gewonnen. Die 2. Mannschaft hat zuhause ein Unentschieden erreicht.

 

Nähere Infos folgen. 

Freitag, 16.08.2019

Die diesjährige Medenspielrunde biegt auf die Zielgerade ein. Die jetzt noch anstehenden Begegnungen entscheiden über Aufstieg, Klassenverbleib oder Abstieg. Dementsprechend steigt die Anspannung bei allen Spielern. Den Anfang machen morgen Nachmittag um 14 Uhr beide 50er-Mannschaften.

 

Dabei müssen die Herren50 I zu ihrem letzten Spiel nach Fulda reisen, wo es nicht einfach werden dürfte. Bei einem Sieg könnte der Tabellen-Nachbar noch überholt werden.

 

Die Herrren50 II haben Heimrecht und empfangen auf der Niederkleiner Anlage den TC Dautphetal. Nach der Papierform bestehen berechtigte Aussichten auf einen doppelten Punktgewinn, womit es in der Tabelle weiter nach oben gehen könnte.

 

Keine leichte Aufgabe steht den Herren30 bevor. Sie fahren am Sonntag zum Tabellenführer nach Reiskirchen. Beim Hinspiel gab es eine klare Niederlage, für die man sich gerne revanchieren würde. Aber durch den verletzungsbedingten Ausfall von Florian Gediga dürfte dies nicht leicht werden.

 

Wir  drücken allen Mannschaften die Daumen und wünschen viel Glück!

Mittwoch, 14.08.2019

Entgegen aller Prognosen reichte es beim Spiel der Herren 65 gegen die Mannschaft aus Baunatal lediglich zu einem Unentschieden. Die Gäste waren mit anderen Spielern als im Vorjahr angereist und hatten taktisch clever aufgestellt. Die eigentliche Nr. 1  Wilfried Hintzmann rückte dadurch auf Nr. 2 und holte gegen Alfons Richter einen nicht eingeplanten Punkt. Als auch noch Uwe Jericho klar in 2 Sätzen das Nachsehen hatte, stand es unerwartet 0:2.

 

Durch die klaren 2-Satz-Siege von Helmut Jüngst und Gebhard Mandler konnte immerhin zum zwischenzeitlichen 2:2 ausgeglichen werden, so dass die Doppel über Sieg oder Niederlage entscheiden mussten.

Auch hier hatten die Gäste wieder clever taktiert, indem sie ihren besten Mann ins Doppel 2 gestellt hatten, um einen sicheren Punkt zu holen und damit das Unentschieden abzusichern. Anfangs sah es auch ganz danach aus, als würde die Taktik aufgehen. Schnell führten sie gegen Uwe und Gebhard mit 3:0 und 4:1. Erst nach einer Spielumstellung kamen unsere Jungs besser ins Spiel und holten Punkt für Punkt auf. Über 4:4 und 6:6 ging es dann in den Tiebreak. Und wieder lagen sie schnell mit 0:4 hinten, bevor sie ihre Aufholjagd begannen und zum 4:4 ausgleichen konnten. Doch leider versagten dann die Nerven, und der Satz ging nach hartem Fight doch noch verloren. Anscheinend hatte  der Kampf zu viel Kraft gekostet. Gebhard konnte wegen einer Zerrung den 2. Satz nicht mehr zu Ende spielen und musste aufgeben. 

Somit war höchstens noch ein Unentschieden zu erreichen.

 

Und das stellten Helmut und Alfons sicher. In 2 klaren Durchgängen behielten sie mit jeweils 6:2 die Oberhand.

 

Damit hat es leider nicht zum erhofften Sprung an die Tabellenspitze gereicht. 

Mittwoch, 14.08.2019

Wir gratulieren Thomas März zum 60. Geburtstag und wünschen viel Glück und Gesundheit.

 

 

Dienstag, 13.08.2019

Weiter geht es mit den Medenspielen. Morgen früh um 10 Uhr empfangen die Herren65 I die Mannschaft auf Baunatal.

 

Nach der Papierform geht unsere Mannschaft als Favorit in die Nachhol-Begegnung, die Ende Juni der Hitze zum Opfer gefallen war. Wenn tatsächlich beide Punkte eingefahren werden sollten, klettert die Mannschaft an die Tabellenspitze. Drücken wir die Daumen!

Montag, 12.08.2019

Obwohl die beiden Spitzenspieler fehlten, wäre der Mannschaft Herren30 beinahe noch ein Unentschieden gelungen. Christian Peter an Nr. 1 und Matthias Seibert an Nr. 3 mussten sich jeweils erst im 3. Satz mit 5:7 geschlagen geben. Die beiden anderen Einzel von Marvin Melzner und Alfred Widera gingen klar in 2 Sätzen verloren, so dass die Begegnung vor den abschließenden Doppel bereits entschieden war.

 

Christian und Marvin konnten das Doppel 1 klar für sich entscheiden und damit für eine kleine Ergebniskorrektur sorgen. Das gelang Matthias und Alfred leider nicht, so dass es am Ende ein klares 5:1 für die Gastgeber gab. 

Sonntag, 11.08.2019

Die Herren65 II haben am Mittwoch ihr letztes Medenspiel bestritten und damit die Saison frühzeitig beendet. In Aßlar haben sie den 2. Sieg eingefahren. Nach 3 gewonnenen Einzeln und 1 Doppel konnten sie das Spiel mit 4:2 für sich entscheiden. In der Abschluß-Tabelle belegen sie einen guten 3. Platz.  

Donnerstag, 08.08.2019

Mit dem Ende der Sommerferien endet auch die medenspielfreie Zeit. Am Sonntag geht es für die Herren30 wieder weiter. Das Rückspiel gegen Oranien Frohnhausen steht an. Und es dürfte wieder sehr spannend werden. Das Hinspiel endete 3:3, wobei die Entscheidung denkbar knapp war. 

Donnerstag, 25.07.2018

In der gestrigen Vorstandssitzung wurden 2 wichtige Themen besprochen:

 

Gleenbach-Cup-Turnier

Trotz zweier Konkurrenzveranstaltungen wird das Turnier, wie geplant, am Samstag, 14. September durchgeführt. Auch am bewährten Turnier-Modus (Doppel-KO-System) soll festgehalten werden. Es gibt wieder hochwertige Preise zu gewinnen, wobei keine Paarung leer ausgehen soll. Verpflegung für Spieler und Gäste wird zum Selbstkostenpreis angeboten werden. Auch Einzelspieler, die gerne mitspielen möchten, aber keinen Partner haben, können sich melden. Aus den eingehenden Meldungen werden Paarungen zusammegelost. Die Ausschreibung wird hier demnächst veröffentlicht.

 

Wer sich im Vorfeld schon einmal über den genauen Modus informieren oder sich noch einmal die Fotos und Berichte des letztjährigen Turniers in Erinnerung rufen möchte, kann dies unter "Gleenbach-Cup" tun.    

 

Sponsorentafel

Mittlerweile dürfte jeder gesehen haben, dass neben dem Eingangstor eine Tafel angebracht worden ist. Eine Grafik-Firma hat inzwischen einen Vorschlag mit 12 Werbeparzellen erarbeitet und wird dafür die Firmenlogos der hoffentlich zahlreichen Werbepartner erstellen. Jetzt müssen "nur noch" Sponsoren aquiriert werden.

 

Wer gute Kontakte zu einer Firma hat, die uns unterstützen möchte, kann diese gerne ansprechen und an uns vermitteln. Einzelheiten (Anzeigekosten, Laufzeit usw.) können bei Helmut, Berti oder bei mir erfragt werden. Jeden vermittelten Werbepartner würden wir mit der Anrechnung von Arbeitsstunden oder Thekendienst honorieren. 

 

Und so wird die Sponsorentafel aussehen:

Mittwoch, 24.07.2018

Die Sparkasse Marburg-Biedenkopf hat uns im Rahmen der Vereinsförderung eine großzügige Spende in Höhe von 200 EUR zukommen lassen.

 

Wir bedanken uns ganz herzlich dafür. 

 

Mittwoch, 03.07.2018

In der nächsten Woche sind die Gebühren für das Jugendtraining fällig.

 

Laut den SEPA-Regelungen müssen die Mitglieder informiert werden, bevor Abbuchungen von deren Konto vorgenommen werden. Einzelheiten dazu können unter „Wichtiges / SEPA“ noch einmal nachgelesen werden.

 

Dienstag, 02.07.2019

Das Spiel der Herren30 am Wochenende ist auch der Hitze zum Opfer gefallen. Ein Nachholtermin steht noch nicht fest. 

 

Jetzt ist erstmal Sommerpause für alle Mannschaften angesagt.

Freitag, 28.06.2019

Bevor sich alle in die 6 wöchige Sommerpause verabschieden, müssen die Herren30 am Wochenende nochmal ran. Am Sonntag reisen sie zum Rückspiel nach Niederwalgern. Spielbeginn ist um 9 Uhr.

 

Im Hinspiel am 12.05. in Niederklein gab es eine 2:4-Niederlage. Auch dieses Mal dürfte es nicht leicht werden zu punkten.

Jugentrainer Birger Vietor mit der mittleren Trainingsgruppe:  

Lea, Sarah, Amelie und Celina (v.l.n.r.)

Dienstag, 25.06.2019

Wegen der für morgen vorausgesagten Extrem-Temperaturen hat der HTV den Spieltag der Herren 65 abgesagt. Es bleibt den Mannschaften überlassen, einen Ersatztermin zu finden.

 

Eine wirklich begrüßenswerte Entscheidung im Interesse aller Spieler! 

Sonntag, 23.06.2019

Die Hoffnung auf einen weiteren Punkt für die 2. Mannschaft Herren 65 ist mehr als erfüllt worden. Gegen den TC Atzbach II gab es einen überragenden Sieg. Alle 4 Einzel und beide Doppel wurden klar in jeweils 2 Sätzen gewonnen, so dass der Sieg mehr als verdient war.

 

Damit hat sich die Mannschaft auf den 3. Tabellenplatz vorgearbeitet, den es im letzten Spiel am kommenden Mittwoch zu verteidigen gilt. 

Freitag, 21.06.2019

Die 2. Mannschaft Herren 65 muss am Samstag schon wieder ran. Sie trägt ihr Nachholspiel gegen den TC Atzbach II aus. Spielbeginn ist um 10 Uhr in Kirtorf. Gegen den Tabellen-Nachbarn soll auf jeden Fall gepunktet werden. 

Donnerstag, 20.06.2019

Die 2. Mannschaft Herren 65 hat den ersten Punkt eingefahren. Beim TC Schöffengrund hat sich die Mannschaft ein 3:3 erkämpft. Danach sah es anfangs gar nicht aus. 3 Einzel gingen an die Gastgeber, wobei Roland Borger nur ganz knapp mit 8:10 im Master-Tiebreak an einem möglichen Sieg vorbeischrammte. Einzig Willi Oesterreich konnte sein Spiel gewinnen, und zwar klar in 2 Sätzen.

 

Damit war höchstens noch ein Unentschieden zu erreichen. Und das gelang tatsächlich. Doppel 1 ging klar an das Duo Wallenstein/Spark. Im Doppel 2 retteten sich Willi Oesterreich und Hermann Mühling mit 10:6 im Master-Tiebreak über die Ziellinie und sicherten damit der Mannschaft das Unentschieden. 

Dienstag, 18.06.2019

Für die Herren30 gab es den erhofften oder gar erwarteten Sieg. Dass der so deutlich ausfallen würde, war nicht zu erwarten. Zwar gab es 2 Spiele, die erst im 3. Satz entschieden worden sind, aber die übrigen 4 Begegnungen konnten klar in 2 Sätzen gewonnen werden, so dass man letztendlich von einem verdienten Sieg sprechen kann.

 

Damit hat die Mannschaft zum Ende der Hinrunde den TC Gambach klar distanziert und wieder Anschluss an das Mittelfeld gefunden.

Sonntag, 16.06.2019

Gegen den TC Wettenberg hatten die Damen50 keine reelle Siegchance. Lediglich 1 Doppel wurde erst im Master-Tiebreak entschieden. 4 Spiele gingen jeweils in 2 Sätzen klar an die Gastgeber. Den Ehrenpunkt für unsere Damen holte Silke Rohmann, die ihre Gegnerin in 2 Sätzen klar dominierte.

Sonntag, 16.06.2019

Und tatsächlich konnten die Herren50 II den erhofften 1. Sieg einfahren. Unerwartet deutlich mit 5:1 schlugen sie die 2. Mannschaft des TC Kirchhain. Aber das Ergebnis täuscht über den eigentlich sehr engen Spielverlauf hinweg. Gleich 4 der 6 Spiele wurden erst im 3. Satz entschieden. 

 

Während Stefan Bednarz im Master-Tiebreak mit 3:10 verlor, gewann Klaus Neudert seinen Tiebreak mit dem gleichen Ergebnis. Alfred Widera und Erhard Neumann dagegen machten jeweils in 2 Sätzen alles klar, so dass es nach den Einzeln 3:1 stand.

 

In beiden Doppel-Begegnungen ging es ebenfalls äußerst spannend zu. Stefan und Alfred konnten sich im 3. Satz mit 11:9 gerade so über die Ziellinie retten. Erhard Neumann und Ralf Grünewald brauchten zwar ebenfalls einen 3. Satz, gewannen den aber souverän mit 10:5.

 

Durch diesen Sieg wurde Kirchhain auf den letzten Platz verwiesen. 

Sonntag, 16.06.2019

Gegen einen im Spitzenduo überragend besetzten Gegner aus Gießen gab es für die Herren50 I eine deutliche Niederlage. Mit etwas Glück wäre aber zumindest ein Unentschieden drin gewesen.

 

Durch die taktische Hereinnahme von Helmut Jüngst, der sein Spiel an Position 1 genau so deutlich abgeben musste wie Steffen Schindler an Nummer 2, rückte Ralf Kräling an die Position 3, verlor aber sein Match leider knapp im 3. Satz. Sonst hätte es nach den Einzeln auch 2:2 stehen können, da Gebhard Mandler sein Spiel klar für sich entscheiden konnte.

 

Genau so ging es in den Doppeln weiter. Gegen Doppel 1 sahen Helmut und Steffen abermals kein Land. Aber das Doppel 2 hätte auch anders ausgehen können. Leider verloren Ralf und Gebhard aber knapp im 3. Satz, so dass es zu dem deutlichen Endstand von 1:5 kam.  

Freitag, 14.06.2019

Am Wochenende finden wieder einige Medenspiele statt.

 

Am Samstag Vormittag um 9 Uhr treten die Damen50 in Wettenberg an. Beim Tabellen-Zweiten dürfte es nicht leicht werden, 1 oder gar beide Punkte mit nachhause zu nehmen.

 

Die 1. Mannschaft H50 muss nach Gießen reisen.  Auch hier wartet ein starker Gegner, der bereits 2 von 3 Spielen gewonnen hat. Das Spiel beginnt um 14 Uhr.

 

Für die 2. Mannschaft H50 sollte der erste Punktgewinn in Kirchhain möglich sein. Der Tabellennachbar wartet ebenfalls noch auf den 1. Sieg. Spielbeginn ist ebenfalls um 14 Uhr.

 

Den Abschluß bilden die Herren30. Am Sonntag um 9 Uhr spielen sie in Gambach. Alles andere als ein Sieg gegen den Tabellen-Letzten wäre eine große Überraschung.  

Freitag, 14.06.2019

In der urlaubsbedingt berichtsfreien Zeit gab es lediglich 1 Medenspiel. Und zwar mussten die Herren65 in Fulda antreten. Dabei konnten sich Helmut Jüngst und Gebhard Mandler gegen ihre jeweils höher gesetzten Kontrahenten durchsetzen, während Uwe Jericho und der für Alfons Richter nachgerückte Herbert Höpp ihre Einzel abgeben mussten.  Nach dem Zwischenstand von 2:2 musste also wenigstens 1 Doppel gewonnen werden, um noch ein Unentschieden zu erreichen.

 

Und das gelang tatsächlich. Helmut und Gebhard konnten sich mit 6:4 und 6:4 behaupten. Fast mit dem gleichen Ergebnis  unterlagen Uwe und Herbert.

 

Damit steht die Mannschaft nach 4 von 8 Spieltagen noch ungeschlagen auf dem 2. Tabellenplatz.

Sonntag, 02.06.2019

Mit einem so deutlichen Sieg der Herren50 I war wirklich nicht zu rechnen. Gegen die Spielgemeinschaft Schotten/Sonnenberg gelang ein überragender Sieg. 

 

Steffen Schindler, Ralf Kräling, Stefan Bednarz und Gebhard Mandler gewannen ihre Spiele jeweils klar in 2 Sätzen, so dass der Sieg bereits nach den Einzeln feststand und die Doppel locker angegangen werden konnten.

 

Auch dort ging es zunächst genau so weiter. Steffen und Ralf ließen ihren Gegnern keine Chance und erhöhten damit auf 5:0. Lediglich das Doppel 2 machte es spannend. Für Gebhard Mandler kam Klaus Neudert zum Einsatz. An der Seite von Stefan Bednarz konnte das Duo nach verlorenem 1. Satz den zweiten für sich entscheiden und sich in den Master-Tiebrak retten. Und auch dort ging es sehr spannend weiter. Erst auf den letzten Metern (10:8) gelang es, auch noch das 6. Spiel zu gewinnen. 

Samstag, 01.06.2019

Eigentlich wären alle Mannschaften bis Mitte Juni spielfrei, wäre da nicht dieser verregnete 1. Spieltag gewesen.  Deswegen müssen die Herren50 heute nochmal ran.  In Kirtorf empfangen sie die Spielgemeinschaft Schotten/Sonnenberg. Spielbeginn ist um 14 Uhr. 

 

Wenn alle Mann an Bord sind, sollte nach der Papierform gegen den Tabellennachbarn der 1. Sieg  gelingen.  

Donnerstag, 30.05.2019

Unerwartet deutlich endete das Spiel der Herren65 gegen den bisher ungeschlagenen Tabellenführer. Helmut Jüngst, Alfons Richter und Gebhard Mandler hatten ihre Einzel überraschend klar gewonnen. Dabei musste der höher eingestufte und verlustpunktfreie Spitzenspieler des TC Krofdorf-Gleiberg sogar eine 0:6 und 1:6 - Niederlage gegen Helmut über sich ergehen lassen. Beinahe hätte es nach den Einzeln sogar 4:0 stehen können. Uwe Jericho konnte sein Spiel ausgeglichen gestalten und musste sich erst im Master-Tiebreak geschlagen geben.

 

Da Alfons leicht angeschlagen war, traten zu den abschließenden Doppel völlig neue Paarungen an. Dabei taten sich Helmut und Gebhard sehr schwer, siegten aber letztendlich dennoch, wenn auch erst im 3. Satz sehr knapp.

 

Erstmals zum Einsatz kam Peter Lorenz, der an der Seite von Uwe einen hervorragenden Einstand feiern konnte. Souverän in 2 Sätzen brachten die beiden ihr Spiel nachhause und  sorgten letzendlich für ein nicht für möglich gehaltenes Endergebnis von 5:1.

 

Damit konnte erstmals die Tabellenspitze erobert und Krofdorf-Gleiberg verdrängt werden.

Dienstag, 28.05.2019

Dritte Spielrunde der Herren65 am morgigen Mittwoch. Die 1. Mannschaft  empfängt in Niederklein den TC Krofdorf-Gleiberg. Die Mannschaft steht nach 3 Spielen ungeschlagen auf Tabellplatz 1 vor Niederklein.  Es dürfte also eine spannende Begegnung werden. Noch nicht sicher ist, ob alle Mann an Bord sein werden. 

 

Die  2. Mannschaft hat spielfrei und hat ihr nächstes Spiel erst wieder am 12. Juni. 

Samstag, 26.05.2019

Ganz großes Kino gab es bei den Damen50. Die Begegnung in Krofdorf-Gleiberg ging zwar 1:5 verloren, hätte mit etwas Glück aber auch 4:2 gewonnen werden können. Denn gleich 3 Spiele wurden erst im Master-Tiebreak entschieden und gingen alle drei äußerst knapp an die Gegnerinnen. Somit lag die Mannschaft nach den Einzeln bereits uneinholbar mit 0:4 zurück. Durch den Sieg im Doppel 1 konnte das Ergebnis dann etwas erträglicher gestaltet werden. 

 

Leider erfüllte sich die Hoffnung der Herren50 I nicht. Gegen den TV Marburg gab es eine deutliche Niederlage. Steffen Schindler und Stefan Bednarz verloren ihre Spiele jeweils in 2 Sätzen. Bei Gebhard Mandler musste der 3. Satz entscheiden. Und hier konnte sich sein Gegenüber knapp mit 10:7 behaupten. Lediglich Ralf Kräling siegte gegen den höher gerankten Marburger klar in 2 Sätzen. 1:3 nach den Einzeln bedeutete, dass beide Doppel hätten gewonnen werden müssen, um wenigstens noch ein Unentschieden zu erreichen. Aber weit gefehlt. Beide Doppel gingen ebenfalls an den TV Marburg. 

 

Damit ist die Mannschaft auf den letzten Tabellenplatz abgerutscht.

Unser Trainer Birger Vietor mit der jüngsten Trainingsgruppe.

v.l.n.r.: Elisabeth, Thalia, Charlotte, Mia und Johanna.

Freitag, 24.05.2019

Am Wochenende finden nur 2  Spiele statt, weil die ersten Mannschaften schon in die "Sommerpause" gehen.

 

Am Samstag Vormittag um 9 Uhr treten die Damen50 in Krofdorf-Gleiberg an. Nach 1 Sieg und 1 Niederlage hofft man auf den 2. Sieg gegen die Damen aus Gleiberg, die ebenfalls ein ausgeglichenes Punktekonto aufweisen.

 

Nach der Auftakt-Niederlage in Kirchhain verspürt die 1. Mannschaft H50  bereits  einen gewissen Druck, will man nicht von Anfang an gegen den Abstieg kämpfen. Am Samstag Nachmittag um 14 Uhr erwarten sie den TV Marburg, der immerhin schon 1 Sieg verbuchen konnte. Spannung ist angesagt, leicht dürfte es nicht werden, aber es besteht durchaus Optimismus, falls alle fit sind. 

Donnerstag, 23.05.2019

In Unterrosphe stand das Spiel der Herren65  nach den Einzeln auf der Kippe. Helmut Jüngst und Gebhard Mandler hatten ihre Einzel klar gewonnen. Alfons Richter dagegen musste sein Spiel in 2 Sätzen abgeben. Bei Uwe Jericho ging es äußerst knapp zu. Erst im Master-Tiebreak unterlag er seinem Gegenüber mit 7:10. 

 

Bei den abschließenden Doppel musste somit die Entscheidung fallen. Und schnell war klar, in welche Richtung sich das Match drehen würde. Beide Doppel wurden klar und deutlich in jeweils 2 Sätzen gewonnen zum Endstand von 4:2.

 

So gab es im 2. Spiel den 2. Sieg. Ein Grundstock gegen den Abstieg ist damit gelegt. Jetzt kann man sich langsam nach oben orientieren.

 

                                              ********************************

Die 2. Mannschaft Herren 65 hat auch ihr zweites Spiel verloren. Lediglich Willi Oesterreich konnte sein Spiel offen gestalten und sich in einen dritten Satz retten. Alle anderen Begegnungen gingen in jeweils 2 Sätzen an die Mannschaft aus Nauborn, so dass es am Ende 0:6 hieß. 

Dienstag, 21.05.2019

Zweite Spielrunde der Herren65 am morgigen Mittwoch. Beide Mannschaften müssen auswärts antreten. Die 1. Mannschaft  fährt zur MSG Wetter/Unterrosphe, die ihr 1. Spiel am letzten Mittwoch ebenfalls mit 4:2 gewonnen hat. Spannung ist also angesagt.

 

Die  2. Mannschaft tritt bei der MSG Nauborn an. Nach der Auftaktniederlage dürfte es auch hier schwer werden, da Nauborn am vergangenen Mittwoch die gegnerische Mannschaft mit 6:0 nachhause geschickt hatte. 

Montag, 20.05.2019

Ein verlustreiches Wochenende geht zuende. Alle Mannschaften mussten Federn lassen. Zuerst verloren am Samstag die Damen50 in Petersberg mit 0:6. Dann folgten die Herren50 I, die in Kirchhain mit 2:4 das Nachsehen hatten.  Zeitgleich unterlag die 2. Mannschaft H50 den Herren aus Wehrda/Marbach deutlich mit 0:6. 

 

Am Sonntag hatten auch die Herren 30 keine Chance gegen die Mannen aus Reiskirchen. 1:5 hieß es am Ende. Ein zweites Mal mussten die Herren50 II am Sonntag ran, und zwar zum Nachholspiel in Fronhausen. Dass es keine gute Idee war, 2 Tage hintereinander anzutreten, zeigte sich am Ergebnis von 1:5. Die Akkus waren noch nicht wieder aufgeladen.

 

Wir hoffen auf bessere Zeiten in den kommenden Wochen. 

Samstag, 18.05.2019

Am Wochenende gehen die Medenspiele in die zweite Runde. Bereits heute Vormittag müssen die Damen50 nach Petersberg reisen. Um 14 Uhr treten die Herren50 I in Kirchhain an, wo es nicht leicht werden dürfte. Gleichzeitig empfängt die 2. Mannschaft H50 die Herren aus Wehrda/Marbach. Das Spiel findet in Niederklein statt.

 

Am morgigen Sonntag um 9 Uhr folgen dann die Herren 30, die den TC Reiskirchen zu Gast haben. Den Abschluss bilden die Herren50 II, die an diesem Wochenende gleich zweimal ran müssen. Sie bestreiten morgen Nachmittag das am letzten Samstag ins Wasser gefallene Spiel in Fronhausen. 

Donnerstag, 16.05.2019

Im Spiel der Herren65 in Borken gab es zwei klare 2-Satz-Siege durch Helmut Jüngst und Gebhard Mandler. Die beiden anderen Einzel wurden erst im Master-Tiebreak entschieden. Während Alfons Richter mit 10:6 die Oberhand behielt, musste Uwe Jericho seinem Gegenüber mit dem gleichen Ergebnis den Vortritt überlassen. So stand es vor den abschließenden Doppel 3:1 für die MSG Niederklein/ Kirtorf.

 

Helmut und Alfons ließen von Anfang an keine Zweifel aufkommen und schickten ihre Gegner mit 6:1 und 6:0 zum Duschen. Damit war das 2. Doppel, das Uwe und Gebhard knapp im 3. Satz verloren, ohne Bedeutung.

 

Für Ärger und Aufregung sorgte ein Spieler der gegnerischen Mannschaft, der ob der drohenden Niederlage grundlos ausfällig und beleidigend wurde. So sollte man sich auf dem Platz nicht benehmen.

                                              ********************************

Die 2. Mannschaft der Herren 65 hatte gleichzeitig die Herren aus Münchholzhausen/Rechtenbach zu Gast und schrammte äußerst knapp an einem Unentschieden vorbei. Nach den Einzeln hatte es noch 2:2 gestanden. Leider gingen dann beide Doppel an die Gäste, wobei das 2. Doppel erst im Master-Tiebreak zugunsten von Münchholzhausen/Rechtenbach entschieden wurde. 

Sonntag, 12.05.2019

Das nach Kirtorf verlegte Spiel der Herren 30 verlief leider nicht so wie erhofft. Gegen die sehr starke Mannschaft aus Niederwalgern war nichts zu holen, zumal krankheitsbedingt auch noch auf 2 Positionen nachnominiert werden musste.

 

Bei den Einzeln konnte lediglich Florian Gediga sein Spiel gewinnen, so dass es vor den abschließenden Doppel bereits 1:3 stand. Auch hier reichte es nur zu einer Ergebniskorrektur. Michael und Steffen Schindler verloren klar in 2 Sätzen. Florian Gediga und Alfred Widera konnten das Gesamt-Ergebnis immerhin noch etwas erträglicher aussehen lassen. 2:4 lautete der Endstand.  

Sonntag, 12.05.2019

Leider sind  die Wetterprognosen für den Samstag genau so eingetroffen wie vorhergesagt: Dauer-Regen von morgens bis abends. Daher mussten alle Spiele abgesagt werden. Ersatztermine sind bereits terminiert. Die Herren 50 II müssen leider am kommenden Wochenende 2 Spiele hintereinander bestreiten. Samstag das reguläre und Sonntag das Nachholspiel in Fronhausen. Entsprechend schwierig gestaltet sich die Personalsituation. Die 50 I trägt ihr Nacholspiel am 1. Juni aus.

Freitag, 10.05.2019

Auch wenn die Wetterprognosen für den Samstag sehr bescheiden sind, geht es am Wochenende mit den Medenspielen weiter. Beide Herren 50-Mannschaften spielen am Samstag um 14 Uhr. In Kirtorf tritt die 1. Mannschaft gegen die Spielgemeinschaft Schotten/Sonnenberg an. Ergänzt wird sie mit 2 Spielern aus der 65 (I). Dafür werden 2 Spieler an die 50 (II) abgegeben, die zeitgleich beim TC Fronhausen antritt. Somit kann SF Erhard Neumann aus dem Vollen schöpfen und mit 5 Spielern nach Fronhausen fahren. 

 

Da die Plätze beim letzten Spiel der Herren 30 sehr in Mitleidenschaft gezogen worden sind, musste deren Spiel am Sonntag nach Kirtorf verlegt werden. Dort treffen sie auf die SG Niederwalgern, die ihr 1. Spiel am vorigen Sonntag gewonnen hatte. Spielbeginn ist um 9 Uhr.

 

Beide Herren 65er Mannschaften bestreiten ihre ersten Spiele am kommenden Mittwoch. Die 1. Mannschaft reist nach Borken, und die 2. Mannschaft empfängt zuhause den TC Münchholzhausen. 

 

Wir drücken allen Mannschaften die Daumen und wünschen allen Spielern eine erfolgreiche und verletzungsfreie Saison

Dienstag, 07.05.2019

Spieler und Spielerinnen der Spielgemeinschaft TC Kirtorf / TC Niederklein befinden sich derzeit gemeinsam mit ihren Ehepartnern auf Kreta, um sich unter Anleitung eines Trainers auf die neue Saison vorzubereiten. Damit soll der Grundstein für das selbst gesteckte Ziel "Aufstieg" der Herren 50 gelegt werden. Betrachtet man die bei uns momentan vorherrschenden Temperaturen, haben sie sich genau die richtige Woche ausgesucht. 

Sonntag, 05.05.2019

Der Anfang ist gemacht, der 1. Punkt steht bei der Herren 30 Mannschaft auf der Habenseite. 4 der 6 Spiele wurden erst im 3. Satz entschieden. Hochspannung pur bis zum letzten Ballwechsel, ehe das Endergebnis feststand. Doch der Reihe nach:

 

Florian Gediga und Marvin Melzner hatten ihre Einzel gewonnen. Michael Schindler und Alfred Widera mussten aber ihren Gegnern den Vortritt lassen, so dass es nach den Einzeln 2:2 stand. Die Entscheidung musste also in den Doppeln fallen.

 

Und hier ging es genau so spannend weiter. Michael Schindler und Christian Peter hatten Satz 1 gewonnen und Satz 2 verloren. Umgekehrt verlief die Begegnung im Doppel 2. Florian Gediga und Marvin Melzner konnten nach verlorenem 1. Satz den zweiten für sich entscheiden. Und so gingen beide Doppel in die Verlängerung. Und bei beiden Paarungen wurde die Spannung hoch gehalten bis zum Schluss. Während Doppel 1 mit 10:8 die Oberhand behielt, verlor Doppel 2 äußerst knapp mit 9:11. Mit etwas Glück hätte es zum Sieg gereicht. Letztendlich aber eine gerechte Punkteteilung, mit der beide Mannschaften leben können.

Freitag, 03.05.2019

Die Anlage ist auf Hochglanz gebracht, die Plätze sind spielbereit für die am Sonntag beginnende Medenrunde. Als erste geht die neu gegründete Mannschaft Herren 30 um den Mannschaftsführer Christian Peter an den Start.

Das Heimrecht wurde zwischen beiden Vereinen getauscht, so dass die Begegnung in Niederklein stattfindet.  Zu Gast sind die Herren aus Frohnhausen. Los geht es um 9 Uhr. Wir drücken unseren Jungs die Daumen und wünschen viel Erfolg! 

 

Alle anderen Mannschaften haben noch 1 Woche Zeit zum Trainieren. Für sie geht es erst am nächsten Wochenende los. 

Montag, 29.04.2019

Am Samstag und heute waren wieder einige fleißige Helfer im Einsatz.

Neben der gesamten Fläche oberhalb von Platz 3 wurde zuerst ein Unkraut-Vlies ausgelegt, bevor dann der gelbe Lava-Splitt aufgebracht und verteilt werden konnte. 

Tennisbälle im Gestrüpp suchen ist jetzt Geschichte:

Freitag, 26.04.2019

Wir erinnern noch einmal an den Arbeitseinsatz am Samstag ab 10 Uhr. Oberhalb von Platz 3 wollen wir den im letzten Jahr gerodeten Bereich verschönern.

 

Dazu werden am Freitag Abend 4,5 To Jura-Splitt angeliefert, der am Samstag mit Schubkarren verteilt werden soll. Dabei werden einige Helfer mit kräftigen Oberarmen benötigt. Die Platzwarte können diese Arbeit nicht alleine stemmen. Wir hoffen auf Unterstützung. In dem Zusammenhang noch einmal der Hinweis, dass jedes Mitglied ab 18 seit letztem Jahr 6 Arbeitsstunden erbringen muss. 

Freitag, 19.04.2019

Nachdem gestern Abend die letzten Netze aufgehängt werden konnten, wurde heute der Spielbetrieb freigegeben. Nach der langen Winterpause gab es offensichtlch Nachholbedarf in Sachen Tennis. Bereits um 9:30 Uhr standen die Ersten auf dem Platz, und kurz nach 11 Uhr waren alle 3 Plätze belegt. Auch heute Nachmittag gab es regen Betrieb. 

 

Ein Dank an die Platzwarte und die freiwilligen Helfer, die dafür gesorgt haben, dass die Plätze frühzeitig fertig geworden und bereits in einem hervorragend Zustand sind.

 

Der Vorstand wünscht allen Mitgliedern eine schöne Tennis-Saison! 

Dienstag, 16.04.2019

Am Donnerstag Abend sollen die Netze aufgehängt und letzte Vorbereitungen getroffen werden, damit ab Freitag die Freiluft-Saison eröffnet werden kann.

 

Wer seinen Arbeitseinsatz (seit letztem Jahr 6 Stunden) ableisten möchte, hat dazu Gelegenheit wie folgt:

 

- Donnerstag, 18.04. ab 17 Uhr

- Samstag, 20.04. ab 10 Uhr

- Samstag, 27.04. ab 10 Uhr 

Freitag, 12.04.2019

Am 15.04.2019 wird der Jahresbeitrag für alle Mitglieder eingezogen. Einzelheiten können unter "Wichtiges" / "SEPA" nachgelesen werden. Bei Unstimmigkeiten bitte auf keinen Fall den Einzug widerrufen, sondern Kontkat mit mir aufnehmen, da bei jeder Rückbelastung Gebühren fällig werden.

Samstag, 06.04.2019

Wie angekündigt, war die Fa. Centercourt24 heute schon früh vor Ort, um als erstes den alten Sand abzukratzen. Dank zahlreicher Helfer war das alte Material dann auch zügig abgefahren. Den neuen Sand aufbringen, verteilen, wässern und walzen war danach wieder die Arbeit der Profis. Nach getaner Arbeit durfte dann auch schon mal angestoßen werden. Einige Fotos gibt es in der Fotogalerie. 

Freitag, 05.04.2019

Wir gratulieren unserem langjährigen Beirat im Vorstand Herbert Höpp zum 70. Geburtstag und wünschen weiterhin viel Glück und Gesundheit. Gleichzeitig bedanken wir uns bei Herbert für seine vielfältigen Aufgaben, die er seit Jahren für unseren Verein wahrnimmt.

 

 

Mittwoch, 03.04.2019

Die Firma kann den avisierten Termin für die Frühjahrsinstandsetzung doch nicht halten und kommt nun definitiv am Samstag.  Um 9:30 Uhr geht es los. Es haben sich schon einige Helfer angekündigt. Da nur eine begrenzte Anzahl an Helfern gebraucht wird, bitten wir darum, sich bis spätestens Freitag Abend bei Helmut anzumelden.

 

Keine Angst! Alle, die ihre Arbeitsstunden ableisten möchten, haben dazu noch ausreichend Gelegenheit. Nach Fertigstellung müssen die Plätze laufend gewässert und gewalzt werden. Das kann -nach Absprache mit unseren Platzwarten- individuell auch in den Abendstunden im Laufe der kommenden beiden Wochen erledigt werden. So lange dürfte es dauern, bis die Plätze fest genug sind, um sie bespielen zu können.

Dienstag, 02.04.2019

Bei der gestrigen Meldung handelte es sich um einen April-Scherz. Der geschäftsführende Vorstand ist weiter im Amt und kümmert sich momentan intensiv um die anstehende Frühjahrsinstandsetzung.

 

Wenn es gut läuft, könnten die Plätze bis zum Wochenende fertig sein. Der Sand ist bereits angeliefert. Die mit der Herrichtung betraute Firma hat in der letzten Woche den kommenden Donnerstag als möglichen Termin genannt, ihn aber leider noch nicht definitiv bestätigt. 

 

Wer will und kann, sollte sich den Donnerstag schon mal vormerken. Wie immer haben wir mit der Firma Eigenleistung vereinbart und damit den Preis senken können.

 

So sehen die Plätze momentan noch aus:

Montag, 01.04.2019

Nach einer Sondersitzung am gestrigen Sonntag ist der komplette geschäftsführende Vorstand  mit sofortiger Wirkung zurückgetreten. In einer außerordentlichen Jahreshauptversammlung, die noch im April stattfinden soll, muss ein neuer Vorstand gefunden werden. Es gibt noch keine offizielle Begründung. Einzelheiten sollen im Laufe des Tages mitgeteilt werden. 

Freitag, 15.03.2019

Infos aus der  Jahreshauptversammlung:

 

- Der Probebetrieb "offene Theke" wird um 1 weiteres Jahr verlängert. 

 

-  Jens Finis, Markus Digula und Manuela Nebel für 40-jährige Mitglied-schaft geehrt.

 

- Die Spielgemeinschaft mit dem TC Kirtorf wird fortgesetzt.

 

- 6 Mannschaften treten zur Medenrunde an. 3 spielen in Niederklein, 3 in Kirtorf.

 

- Weiterhin 3 Trainingsgruppen bei den Jugendlichen.

 

- Großer Erfolg beim Europafest 2018.

 

- Das sehr gut angenommene Gleenbach-Turnier soll auch in diesem Jahr stattfinden.

 

- Renovierungsarbeiten im Außenbereich vorerst abgeschlossen.

 

- Die Aktionen "Schnupper-Mitgliedschaften" und "Werbeprämien" werden fortgesetzt. 

 

Fotos in der Foto-Galerie.

 

Mittwoch, 20.03.2019

Wir gratulieren unserem langjährigen Mitglied und "Vereinswirt" Wigbert Schmitt zum 60. Geburtstag und wünschen viel Glück und Gesundheit.

 

 

Dienstag, 19.03.2019

Wir gratulieren unserem langjährigen Mitglied Heinz Füller zum 80. Geburts-tag und wünschen viel Glück und Gesundheit.

 

 

Montag, 11.03.2018

Der nächste Termin steht an. Am Freitag, d. 15.03.2019 findet die diesjährige Jahreshauptversammlung statt. Beginn ist um 19 Uhr in der Krone. In diesem Jahr finden keine Neuwahlen statt. Eine persönliche Einladung ist jedem Mitglied fristgerecht zugestellt worden. 

Dienstag, 05.03.2019

Alle Medenmannschaften sind inzwischen beim HTV gemeldet worden. Die endgültige namentliche Meldung muss bis 15. März erfolgen. Vorher treffen sich die Mannschaften   der Herren 50 und 65, um die Aufstellungen zu besprechen.

 

Die Einladungen zur Jahreshauptversammlung am Freitag, 15.03.2019 sind inzwischen verschickt worden. 

Montag, 21.01.2019

In der 1. Vorstandssitzung des Jahres 2019 wurden folgende Themen besprochen bzw. Beschlüsse gefasst: 

 

1. Das Angebot der Schnupper-Mitgliedschaft und die Werbeprämienzahlung werden wieder für 1 Jahr verlängert. Beide Aktionen sollen nicht als Dauer-Regelung eingeführt werden. Eine eventuelle Verlängerung soll jährlich neu beschlossen werden.

 

2. Nach der vorläufigen Zusage eines Zuschusses zur Frühjahrsinstandsetzung der Plätze konnte der Auftrag an die Fa. Centercourt24 endgültig vergeben werden.

 

3. Als Termin für die Jahreshauptversammung wurde Freitag, 15.03.2019 festgelegt. Bitte den Termin vormerken.

 

4. Für die neu gegründete Juniorinnen-Mannschaft werden Patenschaften gesucht. Die Paten sollen den Spielerinnen während der Medenspiele (samstags) zur Seite stehen und sie bei ihren ersten Schritten in der für sie neuen Tennis-Welt unterstützen und anleiten.

 

5. Vier Schnupper-Mitglieder aus der Sommersaison 2018 wollen  endgültig Mitglied werden. Das Aufnahmeverfahren läuft.

 

6. Demnächst wird eine Werbetafel im Eingangsbereich aufgehängt. An-schließend sollen Sponsoren gesucht werden, die dort für ihre Zwecke Werbung treiben können. Wenn jemand potenzielle Sponsoren kennt oder uns bei der Suche unterstützen möchte, kann sich gerne an den Vorstand wenden.

 

7. Die Vorbereitungen für die Medenrunde 2019 laufen.    

Samstag, 19.01.2019

Wir gratulieren unserem Ehren-mitglied Erich Schlitt nachträglich zum 70. Geburtstag und wünschen weiterhin viel Glück und Gesundheit.

 

 

Freitag, 18.01.2019

Entgegen der Ankündigung im Bären-Boten findet der Glühwein-Neujahrsempfang morgen  n i c h t  statt. Die Redaktion des Bären-Boten war bereits im Dezember letzten Jahres darauf hingewiesen worden und hattte die Absage auch schon einmal veröffentlicht. Warum der Termin jetzt wieder veröffentlicht worden ist, entzieht sich unserer Kenntnis. 

So finden Sie uns

 

Auf dem Glaskopf

35260 Stadtallendorf

Niederklein

 

von Alsfeld kommend

vor dem Ortseingang

links hoch fahren.

Nach 200 m sieht man 

das Vereinsgelände.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Rainer Huhn